MyMz
Anzeige

Straße nach Keilsdorf ist wieder frei

Am Freitagvormittag erfolgte die langersehnte Verkehrsfreigabe der Gemeindeverbindungsstraße Keilsdorf-Felsenhäusl.

Bürgermeister Thomas Zehetbauer (CWG, Mitte) freute sich über die Verkehrsfreigabe der Gemeindeverbindungsstraße. Foto: Petra Kolbinger
Bürgermeister Thomas Zehetbauer (CWG, Mitte) freute sich über die Verkehrsfreigabe der Gemeindeverbindungsstraße. Foto: Petra Kolbinger Foto: Petra Kolbinger

Riedenburg.„Was lange währt, wird endlich gut“, leitete Bürgermeister Thomas Zehetbauer (CWG) den coronabedingt abgespeckten Festakt auf Höhe des Felsenhäusls ein. Zahlreiche Ratsmitglieder, Mitglieder der Stadtverwaltung, des Planungsbüros und der ausführenden Firma, Pusch Bau GmbH, hatten sich zur Streckenfreigabe eingefunden.

Fast auf den Tag genau vor zwei Jahren, am 31. Mai 2018, wurde die Straße bei einem Unwetter zerstört. Knapp 20 Minuten hatten damals ausgereicht, um die Straße teilweise zu unterspülen und absacken zu lassen. In diesem Bereich erfolgten bei der Wiederherstellung der Straße auch die größten Eingriffe. Steinmatratzen aus UV-stabilem Kunststoffgeflecht, gefüllt mit Gestein in unterschiedlicher Körnung, stabilisieren jetzt den Randstreifen. Auf rund 200 Metern wurden zudem Leitplanken mit Unterfahrschutz montiert.

Die gute Nachricht: obwohl eine erste Kostenschätzung von einem Wiederherstellungsbetrag von rund einer Million Euro ausgegangen war, konnte am 22. Oktober 2019 der Auftrag zum Preis von 656728,63 Euro an die Firma Pusch Bau aus Kinding vergeben werden. Und die Regierung von Niederbayern gewährt der Stadt eine Sanierungsförderung in Höhe von 70 Prozent. (epk)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht