MyMz
Anzeige

FINANZEN

Rohr legt positive Entwicklung hin

Der Rekordhaushalt wurde vom Gemeinderat abgesegnet. Für die Gemeindeentwicklung ist ein weiterer Kredit notwendig.
Von Edith Vetter

Die Investition in einen grünen Pausenhof an der Grundschule freut die Schüler.
Die Investition in einen grünen Pausenhof an der Grundschule freut die Schüler.

Rohr.Investitionen in Höhe von rund 2,6 Millionen Euro für die größten Projekte wie Neubau Feuerwehrhaus, Neubau Kinderkrippe, Bau- und Wohnungswesen, Straßenbau- und Naturschutzmaßnahmen weist der Vermögenshaushalt der Marktgemeinde für das laufende Jahr aus.

Das Zahlenwerk wurde vom Ausschuss für Finanzen vorbesprochen und von den Räten ohne großes „Wenn“ und „Aber“ einstimmig genehmigt.

Wieder mehr Rücklagen bilden

Der Haushalt sei ein finanzieller Höhepunkt in der gegenwärtigen Leistungsfähigkeit des Marktes, begann Bürgermeister Andreas Rumpel (FW) seine Haushaltsrede. „Wir haben Infrastrukturen, die in die Jahre bekommen sind und deren Instandsetzung oder Neubau wir aktuell in den nächsten Jahren angehen müssen.“ Der diesjährige Haushalt umfasst ein Gesamtvolumen von rund 9,2 Millionen Euro. Das ergibt sich aus dem Verwaltungshaushalt mit rund 5,6 Millionen Euro und dem Vermögenshaushalt mit 3,6 Millionen Euro.

Die Großmaßnahme des zu finanzierenden Feuerwehrhauses mit circa drei Millionen Euro würde andere notwendige Investitionen, wie beispielsweise die Generalsanierung mit Teilneubau der Grundschule oder den Neubau des Kindergartens hemmen. Der Neubau der Kinderkrippe in Höhe von 1,3 Millionen Euro war ein richtiger Schritt, betonte Rumpel. Denn schon nach Eröffnung vor einem Jahr sei der Betreuungsbedarf so groß, dass eine zweite Gruppe in Betrieb gehen müsse.

Durch das Großprojekt Feuerwehrhaus sei die Verschuldung des Marktes deutlich gestiegen, da die Rücklagen nur eine Million Euro betrugen. Der Schuldenstand im Kommunalen Haushalt 2018 betrug 387 000 Euro. Zu Jahresbeginn belaufen sich diese Verbindlichkeiten auf 1,09 Millionen Euro. Deshalb sei eine Kreditaufnahme von 562 600 Euro unumgänglich. Die Pro-Kopf-Verschuldung belaufe sich auf insgesamt 548,76 Euro (im Kommunalen Haushalt 326,96 Euro und im Kommunalunternehmen 221,80 Euro). Marktgemeinderat Georg Riedl (SPD) regte an, in Zukunft wieder mehr Rücklagen zu bilden, so wie es früher war. „Alles was wir machen, dient dem Prozess einer dynamischen Gemeindeentwicklung, um Rohr zu Modernität und Fortschritt zu verhelfen“, erklärte Rumpel. Staatliche Förderungen seien dem Markt hierzu bereits in Aussicht gestellt worden. Im Bereich des Klosterumfeldes wurde mit dem Kauf des „Röll-Bauer“-Anwesens ein Zeichen gegen die Leerstandsverödung gesetzt. Die Grundschule erhält einen „Grünen Pausenhof“ und der Ost-Teil der Grundschule soll mit „Kips-Fördermittel“ saniert werden, um die Attraktivität des Schulgebäudes zu steigern.

So harmonisch wie noch nie

Aktuelle Betriebsanfragen zeigten, dass die Gemeinde auf dem richtigen Kurs liege. Permanente Investitionen seien im Unterhalt von kommunalen Gebäuden und der Infrastruktur notwendig, „um größere Folgekostenlasten nach Jahrzehnten nicht zu einem finanziellen Debakel für diejenigen werden zu lassen, die nachfolgend nach uns die Geschicke dieser Gemeinde lenken werden. Wir werden in die Jahre gekommene Straßen im Rahmen unserer Möglichkeiten Stück für Stück abarbeiten“, so Rumpel.

Die positive Entwicklung lasse sich in diesem Jahr auch an der Zahl der Geburten und der Grundschüler ablesen sowie an der Nachfrage nach Bau- und Gewerbeland, ergänzte der Rathauschef. Marktgemeinderat Dr. Walter Fuchs (CSU) lobte Rumpel für seine Weitsicht. „So viel Harmonie beim Haushalt habe ich in den 23 Jahren als Marktrat noch nie erlebt“, sagte Michael Wittmann (FW). Als er angefangen habe, hätte die Gemeinde 6 Millionen Mark Schulden bei hohem Zinsniveau gehabt. „Da konnte man gar nix mehr machen.“ Bei der heutigen Niedrig-Zins-Politik könne man an die nächsten Jahre ohne weiteres an Gemeindeentwicklung denken, so sein Appell.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht