MyMz
Anzeige

Aktion

Spieleabend in der Bücherei

Siegenburger Spieletester gaben ihr Urteil ab –Schüler nahmen sich die neuen Bücher vor.

Tom Effler mit Mutter und Magdalena Strümpfel spielen im Vordergrund das „Buchstabix“-Spiel, eine Art Memory-Spiel
Tom Effler mit Mutter und Magdalena Strümpfel spielen im Vordergrund das „Buchstabix“-Spiel, eine Art Memory-Spiel Foto: Bücherei

Siegenburg.Spiele in der Bücherei „und unsere Leser konnten diese auch noch ausprobieren – , das war für einige Familien eine willkommene Abwechslung“, sagten die Organisatoren eines Spieletesterabends in der Abensberger Marktbücherei. Außerdem wurden die neuen Bücher, Hörbücher und Videos ausgestellt und auch gleich fleißig ausgeliehen.

Gesucht waren einige Spieletester, diese sollten die Büchereispiele „Geheimcode 13+4“, „Quer durch Europa“ und „Buchstabix“ nach Spielidee, Ausstattung, Spielablauf und Spielreiz beurteilen. Mit Begeisterung waren die Kinder mit ihren Mamas, Papas und Omas dabei. Was dabei auffällig war: Die Spiele wurden alle positiv bewertet. Die Beurteilungen der Spiele wurden anschließend bei der Büchereileitung abgegeben. Aus den eingegangenen Spielebeurteilungen wurde Leonie Neugebauer gezogen – sie gewann das Kennerspiel 2016 „Isle of Sky“. Bürgermeister Dr. Johann Bergermeier war Höchstselbst als Glücksfee aktiv.

Bei Veranstaltungen mit der Siegenburger Schule, habe man fleißig für die Herbstausstellung die Werbetrommel gerührt. Zum bundesweiten Vorlesetag lud amn zudem die dritte und vierte Klasse zum Bilderbuchkino „Wie entsteht ein Buch“ ein. Die erste und zweite Klasse durfte den Autor Mike Conley aus Mainburg und seinen „Leisefuchs“ kennenlernen. Die Kinder wollten von ihm wissen, „wieso er zu dem pädagogischen Handzeichen eine Geschichte geschrieben hat und wie lange er dafür gebraucht hat“. Der Autor gab eine klare Antwort: Seine ehemalige Freundin, eine Kinderpflegerin, habe ihn zu dieser Geschichte inspiriert. Sie erklärte ihm das Handzeichen, das auch Lehrer in Siegenburg benutzen und er schrieb in nur zwei Wochen die Geschichte dazu.

Bis es das Buch zu kaufen gab, vergingen allerdings weitere sechs Monate. „Der Leisefuchs“ kann in der Siegenburger Bücherei ausgeliehen und auch für zehn Euro erstanden werden.

Mehr aus Siegenburg und Umgebung erfahren Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht