MyMz
Anzeige

Spende durch Zeitzeugen-Projekt

Es war Ludwig Rengs Idee: Weil ihn die Geschichte seiner Heimatstadt nicht losließ und ihn die Zerstörung der Stadt am Ende des Zweiten Weltkriegs fortwährend beschäftigte, lud er vor fünf Jahren die noch lebenden Zeitzeugen ein, ihre Erlebnisse zu erzählen.

Gertraud und Ludwig Reng spenden 2000 Euro für das Altenheim. Monsignore Johannes Hofmann freut sich über den Scheck.
Gertraud und Ludwig Reng spenden 2000 Euro für das Altenheim. Monsignore Johannes Hofmann freut sich über den Scheck. Foto: Jochen Dannenberg

Neustadt an der Donau.Die Aussagen der Zeitzeugen wurden aufgenommen und als Film in den Elektromärkten der Reng-Gruppe verkauft. Die Einnahmen wollte der Unternehmer jedoch nicht für sich behalten: Mit Ehefrau Gertraud spendete er sie dem Altenheim St. Josef. Über 2000 Euro konnte sich deshalb Monsignore Johannes Hofmann, Vorsitzender des Caritaswerks St. Josefs Haus, freuen.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht