MyMz
Anzeige

Kabarett

Dramatisch, witzig und leidenschaftlich

Mit „Wege zum Liebesglück“ begeistert Franziska Wanninger das Publikum im ausverkauften Zehentstadl in Train.

Kabarettistin Franziska Wanninger begeisterte mit „Wege zum Liebesglück“. Foto: Tanja Dirscherl
Kabarettistin Franziska Wanninger begeisterte mit „Wege zum Liebesglück“. Foto: Tanja Dirscherl

Train. Mit ihrem Programm „furchtlos glücklich“ strapazierte die Münchner Kabarettistin Franziska Wanninger am Freitag die Lachmuskeln des Publikums im seit Wochen ausverkauften Trainer Zehentstadl. Dabei gelang es ihr auf höchst unterhaltsame Weise, die Ängste und Sorgen der Menschen von heute darzustellen. Ihr Tipp: Furchtlos glücklich ist nur, wer keine Angst vor der Liebe hat.

Bevor das Anti-Angst-Seminar der Kabarettistin startete, berichtete Tanja Dirscherl vom Veranstalterteam Kreativforum Schlossplatz kurz über den Lebensweg der Frau mit den vielen Gesichtern, die neben verschiedenen Kleinkunstpreisen im vergangenen Jahr auch den 2. Münchner Mundart Slam gewann. Wanninger, 35 Jahre alt, ist auf einem Einödhof im Landkreis Altötting aufgewachsen und trieb ihre Familie schon früh mit ihrem Rededrang und Hang zum Dramatischen in die Verzweiflung. Inzwischen ist sie bereits mit ihrem dritten Erfolgsprogramm auf Bayerns Kabarettbühnen unterwegs.

Furchtlos unterwegs

Anschließend zeigte die „Wanninger“, dass sie mittlerweile ein echter Profi ist, indem sie souverän, leidenschaftlich, witzig und vollkommen furchtlos agierte. So schlüpfte sie in nahtlosem Wechsel in verschiedenste Frauenfiguren: Von der verknallten Mittdreißigerin, die an einem Angstseminar teilnimmt, ging es zur esoterisch angehauchten Seminarleiterin, die Lebenstüten mit Wutball und Strick verteilt, bis hin zur osteuropäischen Putzfrau, die der Einfachheit halber kurz „Lady Gaga“ genannt wird.

Wesentlicher Handlungsstrang ist dabei die Angst vor der Liebe zu ihrem Zahnarzt Andi. Sie traut sich nicht, ihre Gefühle für ihn zu gestehen. Neben verschiedensten Charakteren nimmt dann auch Andi am Anti-Angst-Seminar teil. Ihnen allen verleiht Wanninger höchst unterhaltsam Gesicht und Stimme. Ob Flugangst, Platzangst, Angst vorm Klassentreffen, die Kabarettistin spielt sich in ihren unterschiedlichen Rollen mit viel Humor und Charme durch das rund zweistündige „Gute-Laune-Programm“. Gepaart ist das Ganze mit ihrem schauspielerischen Talent und Gespür für Dialekte und Sprachfärbungen. Wie die Sache mit dem Andi ausgeht bleibt letztlich unbeantwortet, dem Publikum aber hat sie die Angst vor der Liebe genommen und damit hoffentlich den Weg zum Glück geebnet.

Weitere Termine

  • Premiere:

    Sommerkonzert der Musikschule Train mit Unterstützung des Kreativforums Schlossplatz; der Termin steht noch nicht fest.

  • Frühschoppen:

    Sonntag, 7. Juli, von 10 bis 13 Uhr bayerischer Frühschoppen auf dem Schlossplatz mit Blasmusik, Tänzerinnen und Tänzern und Goaßlschnalzern des Volkstrachtenvereins Pfeffenhausen.

Weitere Berichte aus Train

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht