MyMz
Anzeige

Polizei

Motor-Cross-Rowdys verletzten Hund

Die zwei rücksichtslosen Unbekannten fegten mit ihren Maschinen am Samstag durch die Landschaft bei Train.

Die Polizei hofft auf Hinweise aus der Öffentlichkeit: Wer kann Hinweise auf die beiden Moto-Cross-Rowdys bei Sankt Johann geben? Foto: Gross
Die Polizei hofft auf Hinweise aus der Öffentlichkeit: Wer kann Hinweise auf die beiden Moto-Cross-Rowdys bei Sankt Johann geben? Foto: Gross

Train.Die Mainburger Polizei ermittelt gegen zwei bislang unbekannte Moto-Cross-Fahrer, die am Samstag mit ihren nicht versicherten Motorrädern bei Sankt Johann über einen Feldweg rasten und dabei einen Hund anfuhren.

Der Hundehalter war, wie die Polizeiinspektion Mainburg am Sonntagmorgen mitteilte, am Samstag gegen 12.30 Uhr mit seinen Hunden auf einer Feldstraße zwischen B301 und Kapelle St. Nepomuk unterwegs und ging in Verlängerung der Ortsverbindungsstraße von Mallmersdorf Richtung St. Johann kommend, in Richtung der Kapelle St. Nepomuk. Er war in Begleitung von vier Hunden, von denen zwei angeleint waren.

Nach zirka 150 Meter sah er aus Richtung Mallmersdorf zwei Moto-Cross-Fahrer kommen, die die B 301 in gerader Richtung überquerten und auf der anschließenden Feldstraße weiter folgten. Schon frühzeitig machte er, so die Polizei die beiden Fahrer mit Handzeichen auf die Gefahr durch die beiden nicht angeleinten Hunde aufmerksam. Der Mann befand sich mit seinen Hunden auf der linken Fahrbahnseite in Hockstellung und hielt seine Hunde an der Leine bzw. am Halsband fest.

Die beiden unbekannten Moto-Cross-Fahrer – ihre Maschinen haben orange bzw. orange-weiße Lackierungn – verringerten jedoch kaum ihre Geschwindigkeit und fuhren ganz knapp an dem Geschädigten vorbei, wobei ein Hund unter das Hinterrad eines der beiden Motorräder kam.

Er wurde verletzt zur Behandlung in eine Tierarztpraxis gebracht.

Beide Fahrer, insbesondere der mit einer blauen Motorradkombi und gelben Helm bekleidete Fahrer, setzten ihre Fahrt in Richtung Kapelle und Dürnbucher Forst fort. Beide Fahrzeuge waren nicht zugelassen und trugen keine Kennzeichenschilder, so die Polizei. Sie hofft jetzt auf Hinweise aus der Öffentlichkeit, die Angaben zu den unbekannten Moto-Cross-Rowdys geben können. Auch anonymen Hinweisen wird nachgegangen, betont die Polizei ausdrücklich. Hinweise an die Polizeiinspektion Mainburg, Tel. 08751/86330 und jede andere Inspektion.

Weitere Polizeimeldungen aus dem Landkreis Kelheim finden Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht