MyMz
Anzeige

Riedenburg/Otterzhofen

Urige Stimmung bei Kirwa in Otterzhofen

Am Wochenende feierten die Otterzhofener ihren Kirta.

Urigging es bei der Kirchweih in Otterzhofen zu. Foto: Josef Schöberl
Urigging es bei der Kirchweih in Otterzhofen zu. Foto: Josef Schöberl

Riedenburg.Die Veranstaltung erstreckte sich über drei Tage. Der Samstagabend gehörte überwiegend den Einheimischen. Ein Kirtabaum konnte leider nicht errichtet werden, da einfach zu wenige Helfer anwesend waren. Am Sonntag Morgen öffnete zunächst Petrus seine Pforten, aber rechtzeitig zum Gottesdienst beruhigte sich das Wetter wieder. Mesner Martin Werner hatte die Kirche wieder festlich geschmückt und die Bergmusikanten trugen auch ihren Teil dazu bei, das Pfarrer George Oranekwu bei seinen Liedern reichlich Unterstützung fand.

Anschließend warteten schon frische Weiße und Wiener auf die hungrigen Gäste. Die Musikanten um Sepp Mayer spielten zünftig zum Frühschoppen auf. Nachmittags herrschte etwas Ruhe, bevor es mit einem kleinen Dämmerschoppen weiterging.

Gespannt waren dann die Gäste auf den Auftritt der „Luisss Leit’n Musi“ aus Schierling. Diese unterhielten die sehr zahlreichen Besucher aus der näheren und weiteren Umgebung den ganzen Abend dann mit urig bayerischer Wirtshausmusi. Der Nachkirta ist und bleibt Höhepunkt der Otterzhofener Kirchweih. So zeigte sich der Vorstand der FF Otterzhofen, Willi Wirth jun., mehr als zufrieden mit dem gesamten Verlauf. Jetzt herrscht wieder Ruhe auf den Jurahöhen, bevor es vielleicht im Winter mit der Après Ski Party wieder lauter wird.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht