MyMz
Anzeige

Miniköche sind fit für Silvester-Party

Die „Miniköche“ mixten, was das Zeug hält. Von einem Barkeeper erfuhren sie, warum er Cocktail-Rezepte nicht geheim hält.
Von Philipp Seitz

  • Geschafft! Mit einem „Sweet Victory“ und einem „Coko-Schoko“ wird auf eine erfolgreiche Lektion in „Schweiger’s Bar“ angestoßen. Fotos: Seitz
  • Beim Shaken kommt es auch auf die Technik an.
  • Die Zutaten werden für den Cocktail hergerichtet.

Riedenburg.Ganz so einfach, wie es auf dem ersten Blick aussieht, ist es dann doch nicht. Erst als Barkeeper Tobias Schweiger den Miniköchen erklärt, wie sie den Shaker und das Longdrinkglas beim Shaken verschließen müssen, haben die Buben und Mädchen den Dreh raus. Eine Warnung gibt es dennoch vom Fachmann: „Passt gut auf! Es ist natürlich lustig für alle Umstehenden, wenn der Mischbecher beim Shaken aufgeht.“

Eine echte „Plantscherei“

Diesen Ratschlag beherzigen die Miniköche. Ausgeschüttet wird an diesem Nachmittag nichts. „Es ist aber eine echte Plantscherei“, sagt Schweiger. Der 37-jährige Gastronom muss es wissen. Seit gut 18 Jahren steht er als Barkeeper hinter dem Tresen, machte sich mit 21 Jahren selbstständig. Für den Besuch der Miniköche in seiner Riedenburger Lokalität hat sich Schweiger einiges einfallen lassen: Gleich zu Beginn gibt es eine Einführung, wofür die verschiedenen Gläser und Becher verwendet werden. Dann ist es endlich soweit: Die Miniköche haben nun hinter der Bar das Sagen. „An diesem Platz arbeitet eigentlich nur einer“, sagt Schweiger. Doch diesmal macht er eine Ausnahme.

Ein ganzes Fach voller Eiswürfel

Nun stehen zwei Miniköche und ein professioneller Barkeeper hinter der Theke. Mit einer großen Eiszange wird zuerst der Becher mit Crushed Ice gefüllt. Die Nachwuchs-Barkeeper staunen: Eine ganzes Fach hat Schweiger nur mit Eis gefüllt. Das ist aber nötig, zeigt sich im Laufe des Trainings. Denn: Das Eis wird gegen Ende zur Mangelware. Dann kommen die verschiedenen Zutaten in die Cocktailbecher: Schokoladensirup, Sahne, Kokosnusscreme und Milch. „Es ist totaler Schmarrn, dass manche Barkeeper ihre Rezepte geheim halten“, findet Schweiger. Jeder Cocktail sei sowieso immer etwas anders und werde von erfahrenen Barkeepern nach dem Bauchgefühl zubereitet.

Er hat den Miniköchen deshalb alle Rezepte – natürlich nur für die alkoholfreien Drinks – ausgedruckt. Gemeinsam werden die einzelnen Schritte einstudiert. „Jetzt wird der Edelstahlbecher schräg auf das Glas gedreht“, erklärt Schweiger. Nick probiert das gleich aus – mit Erfolg, das Glas und der Shaker halten. Nun nur noch kräftig schütteln. Doch dann der Schock: Wie bekommen die Miniköche das Glas und den Shaker wieder auseinander? Auch hier hat Schweiger einen guten Ratschlag parat: „Da schlägst Du an dieser Stelle mit der Handkante drauf“, sagt er und zeigt Nick, wie er den Becher halten muss.

Das ist eigentlich auch schon der schwierigste Teil, sind sich die Miniköche einig. Für Nick steht aber fest: Er wird daheim nach Möglichkeiten keine Cocktails mixen. „Das gibt nur eine große Sauerei, wenn ich das mache“, verrät er mit einem großen Grinsen. Louis ist da optimistischer: Er will zu Hause seinen neuen Shaker, den jeder Minikoch als Weihnachtsgeschenk von den Teamleitern überreicht bekam, noch öfters zum Einsatz kommen lassen. Für Silvester und den nächste Geburtstag sind die Mini-Köche nun bestens ausgestattet.

Die Rezepte

  • Coko-Schoko:

    Zutaten: 20 ml Cream of Coconut, 20 ml Schokoladensirup, 40 ml Sahne, Eiswürfel und 40 ml Milch. – Zubereitung: Alle Zutaten im Shaker durchmixen und in ein mit Eiswürfel befülltes Glas geben. Die Zutaten sind für eine Person ausreichend.

  • Maybach:

    Zutaten: 2 EL brauner Zucker, 1 Limette, Ananassaft, Limettensirup, Crushed Ice und einen schwarzen Strohhalm. – Zubereitung: Limetten in Achtel schneiden und in das Glas geben. 2 EL braunen Zucker darüber geben und mit dem Stößel kräftig ausdrücken, damit sich der Limettensaft mit dem braunen Zucker vermischt. In die vorbereiteten Gläser Crushed Ice bis zum oberen Rand einfüllen, 2 cl Limettensirup darauf geben und mit Ananassaft auffüllen.

  • Rosenrot:

    Zutaten: 10 ml Granatapfelsirup, 100 ml roter Traubensaft, 10 ml schwarzer Johannisbeer-Nektar, 1 Johannisbeer-Rispe zum Garnieren. Alle Zutaten im Shaker durchmixen und in ein mit Eiswürfeln befülltes Glas geben.

Die Miniköche in Riedenburg

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht