MyMz
Anzeige

Barrierefreiheit

Die „Gartenschau für alle“ hält Wort

Die Kelheimer „mittendrin!“-Experten in eigener Sache haben die Donaugartenschau in Deggendorf auf Barrierefreiheit getestet. Ihr Fazit fällt gut aus.
Vom „mittendrin!“-Team

  • Toll findet Marion Huber-Schallner die Hochbeete, die Rollstuhlfahrer gut erkunden können. Fotos: mittendrin!-Team
  • Die Reporter besuchten auch den Stand des Kelheimer Landschaftspflegeverbands VöF, wo Christine Linhard über das Projekt „Rote Röhrenspinne“ informierte.

Deggendorf.Wie barrierefrei ist die „Donaugartenschau“ in Deggendorf? Das haben die Kelheimer „mittendrin!“-Reporter getestet. Und zwar für verschiedene Formen von Beeinträchtigung. Das Fazit fällt am Ende durchwegs positiv aus. Das Test-Team waren: Marion Huber-Schallner, Stadträtin in Abensberg und aktive Rollstuhlfahrerin; Martin Stadler, Mitarbeiter im Kelheimer Betrieb der Landshuter Werkstätten GmbH; und Najibolah Mohmdi, Schüler einer Berufsintegrationsklasse und Praktikant bei mittendrin! „mittendrin“-Koordinatorin Petra Ellert hat die Fahrt organisiert.

Rollstuhltauglichkeit:

Weite, aber gute Wege

Das gesamte Gartenschau-Gelände ist größtenteils barrierefrei. Das Wegesystem ist gut befahrbar, hat glatte Beläge und maximal sechs Prozent Steigung aufweist. Die Birkenrampe, die vom Stadthallenpark auf den Bogenbachdamm führt, hat beispielsweise eine Steigung von 5,5 Prozent und auf halber Strecke ein Podest. Die Deichgärten sind bequem über einen Aufzug zu erreichen. Lediglich an der Bogenbachunterführung ließen sich Steigungen von zehn bis elf Prozent nicht vermeiden. Hier wurden die asphaltierten Wege mit einer speziellen Einstreudecke versehen, um die Auffahrt zu erleichtern. Auf Anfrage ist ein Rollstuhlbegleitservice möglich.

Fazit unserer Testerin Marion Huber-Schallner: „Die Wege sind für Rollstuhlfahrer wunderbar zu befahren, da sie breit genug und entweder asphaltiert oder mit passendem, fest gefahrenen Sand versehen sind. Jedoch sind die Entfernungen teilweise zu weitläufig. Die tollen Hochbeete sind für uns Rollifahrer super zu händeln. Es gibt ausreichend große behindertengerechte WCs. Gut sind auch die vielen Sitz-und Abstellmöglichkeiten zum Verweilen und Brotzeit machen.“

Im Internet erleichtert „Leichte Sprache“ das Informieren

Auf der Website der Donaugartenschau finden wirInformationen in Leichter Sprache/ , unter der Rubrik „Besucherinfo“. Dort gibt es Informationen zu Eintrittspreisen, Anfahrtswegen und zur Barrierefreiheit.

Fazit unseres Testers Martin Stadler: „Ich habe den Text in Leichter Sprache gut verstanden. Allerdings fehlen mir Bilder und weitere Informationen. Zum Beispiel, wann welche Veranstaltungen sind. Toll wäre es, wenn es bei der nächsten Landesgartenschau auch eine gedruckte Broschüre in Leichter Sprache gibt. Und es gibt inzwischen auch Internetseiten, wo man von normalem Text auf Leichte Sprache umstellen kann. Das wäre natürlich auch sehr praktisch.“

Orientierungshilfen für blinde und sehbehinderte Menschen

Die große Treppe auf die Deichgärten ist für Blinde und Sehbehinderte an der obersten und untersten Stufe mit Aufmerksamkeitsstreifen versehen. Die Infotafeln, die die 82 Gartenschau-Beiträge erklären, haben auch Ziffern in Blindenschrift. Damit und mit einem (ausleihbaren) Audio-Guide bekommen auch sehbehinderte Besucher Informationen. Außerdem sorgt ein starker Kontrast von Schrift und Hintergrund für eine gute Lesbarkeit der Nummern. Im Grunde kann jeder den Audio-Guide benutzen. Er weist auch den Weg durch das Gelände. Außerdem gibt es einen vereinfachten Geländeplan, der mit den Fingern fühlbar ist. Er ist am Haupteingang erhältlich, in zwei Größen. Blindenhunde sind auf dem Gelände erlaubt – im Gegensatz zu sonstigen Hunden.

Fazit unseres Testers Najibolah Mohmdi: „Auch ohne Sehbehinderung war für mich war der Audio-Guide sehr interessant. Ich habe mir zuerst mit geschlossenen Augen den Text angehört und bin dann erst zu der entsprechenden Station gegangen. Dann habe ich überprüft, ob das Bild in meinem Kopf, das durch das Text-Hören entstanden ist, mit dem Bild übereinstimmt, das ich tatsächlich sehe. Meine Deutschkenntnisse konnte ich auch gleich testen. Die Texte sind gut gemacht und ich kann mir vorstellen, dass der Audio-Guide für sehbehinderte Menschen sehr nützlich ist.“

Ehrenamtlicher Begleitservice „Mach mit“ bringt jeden voran

Diesen Service haben wir nicht selbst getestet, stellen ihn aber hier kurz vor. Er will Menschen, die nur eingeschränkt mobil sind, einen problemlosen Besuch der Landesgartenschau ermöglichen. Senioren, Rollstuhlfahrer, geh- und auch sehbehinderte Menschen können die Unterstützung kostenlos nutzen. Möglich machen das viele engagierte Freiwillige, die sich zuvor eigens dafür schulen ließen. Sie stehen Gruppen und Einzelpersonen mit Unterstützung und Informationen zur Seite. (Infos unter: www.freiwilligenzentrum-deggendorf.de, Telefon 09 91 / 3 10 04 00).

Außerdem können am Haupteingang Ackerloh Rollstühle, E-Scooter und Rollatoren ausgeliehen werden. Das ist kostenlos, es wird nur eine Kaution von 50 Euro verlangt. (Reservierung über die Geschäftsstelle der Landesgartenschau: 0991 / 2960 618)

Unser Fazit: Die Donaugartenschau in Deggendorf ist wirklich eine „Landesgartenschau für alle“, wie es der Werbespruch verspricht. Der Besuch hat uns sehr gut gefallen, wir haben viel Neues gelernt und könnten leicht noch einen zweiten Tag anhängen. Auch Verpflegung gibt es, in zwei großen Zelten, einem Cafée und zwei Bistros. Man kann auch Getränke und Brotzeit mitnehmen – es gibt viele schöne Plätze am Gelände, um eine Pause einzulegen

Die Donaugartenschau läuft noch bis 5. Oktober. Offen ist jeden Tag von neun Uhr morgens bis es dunkel wird.

Die Tageskarte kostet 15, ermäßigt 11 Euro (unter anderem für schwerbehinderte Menschen). Junge Leute von 6 bis 17 Jahren sowie Schüler zahlen 3 Euro.

Es gibt beeindruckende Blumenschauen, schöne Spielplätze, einen Donaustrand mit Holzdeck und Strandbar, und Fahrten auf der Donau mit einem historischen Holzschiff. Das Kulturprogramm bietet Musik, Theater, Lesungen.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht