MyMz
Anzeige

Redaktionsbesuch

mittendrin! schaut bei MZ-Profis vorbei

Wie arbeitet eine Redaktion? Das wollten die Hobby-Reporter wissen. Sie haben die „Mittelbayerische Zeitung“ Kelheim besucht.
Von den mittendrin!-Reportern Philipp, Franziska, Alexander, Stefan, Martin, Sabrina

Die Homepage und die Zeitung vom nächsten Tag: MZ-Redakteure wie Beate Weigert haben beides im Blick.
Die Homepage und die Zeitung vom nächsten Tag: MZ-Redakteure wie Beate Weigert haben beides im Blick. Foto: Hutzler

Kelheim.Die mittendrin!-Reporter kamen in die Kelheimer Redaktion der Mittelbayerischen Zeitung. Dort begrüßte uns Martina Hutzler: Sie ist Reporterin der Mittelbayerischen Zeitung und Ansprech-partnerin für mittendrin!

Leichter zu lesen – für alle

  • Wunderlich

    Nanu, warum liest sich denn dieser Artikel anders als die sonstigen Artikel auf der Homepage?

  • Die Antwort

    Der Artikel ist anders geschrieben, damit jeder ihn lesen kann. Es sollen auch Leute einen Artikel nutzen können, die Probleme haben mit dem lesen und mit der deutschen Sprache. Das sind zum Beispiel Leute mit Lern-schwierigkeiten oder auch Ausländer. Damit jeder den Artikel versteht, gibt es kurze Sätze. Lange Wörter werden mit einem Binde-strich getrennt. Die Fremd-wörter werden erklärt. Bei den mittendrin!-Reportern sind auch Leute mit Lern-schwierigkeiten dabei. Wir mittendrin!-Reporter möchten, dass alle mitmachen können. Deshalb schauen wir uns Orte und Einrichtungen an. Dabei erleben wir, wie es dort für einen Menschen mit Lern-schwierigkeiten ist. Über unsere Erlebnisse möchten wir andere Menschen mit Lern-schwierigkeiten informieren. Deshalb schreiben wir Berichte über unsere Besuche. Die Berichte müssen gut lesbar sein, damit alle Menschen etwas davon haben.

  • Wie finden Sie diese Idee? Wir freuen uns auf Antworten! Schreiben Sie einfach eine kurze E-Mail an: s.haertel@magdalena-kjf.de

Frau Hutzler erklärte uns die Arbeit der Lokal-Redaktion. Dort entstehen die Berichte über Kelheim, Abensberg, Neustadt und andere Orte im Landkreis Kelheim. Im Internet stehen diese Berichte dann auch: Die Redaktion stellt aktuelle Nachrichten auf die Home-Page der MZ.

Die Redakteure besprechen sich morgens kurz. Es werden die Aufgaben verteilt. Wer als Reporter arbeitet, fährt zu Terminen. Da notiert sich der Reporter Informationen, spricht mit Leuten und fotografiert auch. Reporter holen sich Informationen aber auch am Telefon oder suchen im Internet danach. So entstehen Berichte. Der Reporter kann den Bericht am Computer so fertig-machen, wie ihn der Leser am nächsten Tag in der Zeitung sieht. Und er stellt ihn auch auf die Home-page der MZ.

Die Lokal-Redaktion legt am Computer auch fest, wie jede einzelne Zeitungs-Seite aussieht. Das nennt man „Layout“. Am Abend werden die fertigen Seiten per Internet an die Druckerei in Regensburg geschickt. Am nächsten Morgen liegt die frisch gedruckte Zeitung im Briefkasten oder im Laden.

Die MZ hat auch „freie Mitarbeiter“. Sie haben andere Berufe und arbeiten nebenher als Reporter. So ähnlich ist das auch mit uns mittendrin!-Reportern! Einmal im Jahr treffen wir uns. Wir planen und verteilen die Aufgaben und Termine. Bei Terminen fotografieren wir und fragen nach; wir führen auch Interviews. Daraus schreiben wir einen Bericht. Den Bericht schicken wir an Frau Hutzler. Sie fügt den Bericht in eine Zeitungs-seite ein. Und am nächsten Tag können wir unseren Artikel in der Zeitung lesen!

Weitere Berichte der mittendrin!-Reporter lesen Sie hier!

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht