MyMz
Anzeige

Wettbewerb

1500 Grundschüler sind in Bewegung

Unser Medienhaus und lokale Partner stehen hinter der Sportinitiative. Das große Finale findet am Samstag in Parsberg statt.
Von Peter Tost

Mit Lichtschranken werden auf dem Laufparcours vier verschiedene Werte gemessen. Fotos: Tost
Mit Lichtschranken werden auf dem Laufparcours vier verschiedene Werte gemessen. Fotos: Tost

Hohenfels.Der Startschuss für eine der größten Bewegungsinitiativen für Grundschulkinder in Deutschland ist für Parsberg und Umgebung gefallen. Am Dienstag hat in der Grundschule Hohenfels die Sports4kids-Challenge, eine Bewegungsinitiative in Zusammenarbeit mit dem offiziellen Nachhaltigkeitspartner, dem Deutschen Leichtathletik-Verband (DLV), offiziell begonnen.

Rund 1500 Kinder nehmen laut Tim Ebs vom Sports4kids-Team bis zum Finale, das am Samstag beim Möbelhof Parsberg stattfindet, teil und sollen mit jeder Menge Spaß zu mehr Bewegung und einer Mitgliedschaft im Sportverein motiviert werden. Den ganzen Vormittag über testeten am Dienstag die Hohenfelser Grundschüler, wie schnell, wie wendig und wie reaktionsstark sie sind.

Konzentration ist gefragt

Zunächst bekamen die Zweitklässler den Ablauf genau erklärt.
Zunächst bekamen die Zweitklässler den Ablauf genau erklärt.

Unter Anleitung von Tim Ebs wärmten sich die Kinder zunächst auf und lernten anschließend den Ablauf des Parcours kennen. „Der computergestützte Laufparcours ermöglicht mittels Lichtschranken eine genaue Zeitmessung und wirft nach jedem Durchlauf sofort Vergleichswerte aus. Das Gesamtergebnis ergibt sich aus vier gemessenen Einzelwerten für Reaktion, Antritt, Wendigkeit und Slalom“, erklärte Tim Ebs unserem Medienhaus.

Das Kind könne somit selbst seine einzelnen Durchläufe vergleichen und entwickele dadurch schnell den Ehrgeiz, die Zeiten in den jeweiligen Kategorien zu verbessern. Spaß und individuelle Erfolgserlebnisse seien garantiert.

Zunächst war allerdings Konzentration gefragt, denn die Schüler durften das Umschalten der Ampel nicht verpassen, die das Signal zum Loslaufen gab. Außerdem zeigte die Ampel an, auf welche Seite der mit Verkehrshütchen markierten Strecke sie laufen mussten.

„Der Bewegungsmangel bei Kindern in Deutschland nimmt ein immer größeres Ausmaß an.“

Tim Ebs vom Sports4kids-Team

„Ein ungesundes Übermaß an Computerspielen, Fernsehkonsum sowie fehlende kostengünstige Freizeitangebote wirken sich negativ auf die motorischen und koordinativen Fähigkeiten unserer Kinder aus“, erklärte Tim Ebs den Hintergrund der Aktion. Der Bewegungsmangel bei Kindern in Deutschland nehme ein immer größeres Ausmaß an. Schulen und Sportvereine bestätigten diesen negativen Trend. Der Laufwettbewerb Sports4kids-Challenge mit seinem offiziellen Nachhaltigkeitspartner, dem Deutschen Leichtathletik-Verband (DLV) und mit der Unterstützung von regionalen Sportförderpartnern aus der Wirtschaft, setzten genau hier an.

„Ziel der Bewegungsinitiative an Deutschlands Grundschulen ist es, die junge Generation Bildschirm durch eine Kombination von Sport- und Entertainment nachhaltig für mehr Sport und körperliche Bewegung zu begeistern.“ Das bisherige Motto „Jedes Kind ist ein Gewinner“ sei inzwischen durch die Zielsetzung „Wir bringen Kinder in Vereine“ erweitert worden.

Finale am Samstag beim Möbelhof

Alle Grundschulen in der Region Parsberg hatten laut Tim Ebs die Möglichkeit, sich für eine kostenlose Teilnahme an der Sports4kids-Challenge zu bewerben. Das große Finale am Samstag wird vom Neumarkter Tagblatt präsentiert und vom Möbelhof Parsberg ausgetragen.

So läuft die Sports4kids-Challenge in der Praxis ab.

Die Startzeiten im Finale erfolgen gestaffelt nach Klassenstufen: 11 Uhr Training 1. und 2. Klasse, 11.30 Uhr 1. Klasse Finallauf, 12.30 Uhr 2.Klasse Finallauf, 13.30 Uhr Training 3. und 4. Klasse, 14 Uhr 3. Klasse Finallauf, 15 Uhr 4. Klasse Finallauf.

„Das Finale läuft ab wie bekannte große Sportveranstaltung“, verspricht Tim Ebs. Es gebe Musik, Aufwärmspiele, einen Moderator, der durch die Veranstaltung führt, begeistertes Anfeuern durch die Zuschauer, eine Siegerehrung und natürlich sei auch JuLe, das Maskottchen der Deutschen Leichtathletik-Jugend, vor Ort.

Die Begeisterung der Kinder solle damit entfacht und mit dem Eintritt in einen Sportverein aufrechterhalten werden. Der Deutsche Leichtathletik-Verband lade alle Kinder zu Schnuppertrainings ein. Die Initiatoren verstünden sich zusammen mit den Sportförderpartnern als Brückenbauer zwischen den Eltern und den örtlichen Vereinen.

Lesen Sie mehr

Weitere Nachrichten aus der Region Neumarkt finden Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht