MyMz
Anzeige

Jura-Volksfest

97 Gruppen sind beim Festzug dabei

Das Jura-Volksfest in Neumarkt steht in den Startlöchern. Die Höhepunkte des Festes stehen bereits jetzt fest.

Jura-Volksfest Umzug: Oberbürgermeister Thomas Thumann beim Bonbonwerfen. Foto: Stadt Neumarkt
Jura-Volksfest Umzug: Oberbürgermeister Thomas Thumann beim Bonbonwerfen. Foto: Stadt Neumarkt

Neumarkt.Nur noch wenige Tage, bis am 9. August das Jura-Volksfest in Neumarkt beginnt. Einer der Höhepunkte ist der Festzug in der Dreichlingerstraße/Hans-Dehn-Straße/Goldschmidstraße über die Freystädter Straße durch die Stadt in Richtung Festplatz am 11. August.

Der Zug geht dabei über die Ringstraße, führt weiter in die Bahnhofstraße bis zum Bahnhof und dann zurück zum Oberen Tor. Über die Obere und die Untere Marktstraße sowie durch das Untere Tor geht es dann zum Kurt-Romstöck-Ring auf der südlichen Seite und von dort biegt der Zug dann in den Festplatz ein, wo es Informationen zu den Beiträgen gibt.

Moderator ist Thomas Thumann, der als Hauptamtsleiter zentraler Organisator des Volksfestes und auch des Festzuges ist. Sein „Chef“ und Namensvetter, Oberbürgermeister Thomas Thumann wird in der Kutsche der Stadt zusammen mit seinen Stellvertretern, Bürgermeister Albert Löhner und Zweiter Bürgermeisterin Gertrud Heßlinger, Platz nehmen und im vorderen Teil des Festzuges mitfahren.

Neben Festkutschen sind auch Reiter- und Fußgruppen, Blumenwagen und zwölf Musikkapellen zu erleben. Inzwischen ist auch die Reihenfolge im Festzug bekannt. Beginnen wird er traditionsgemäß mit der Stadtstandarte, die aus der Reitergruppe Luber aus Untermässing gebildet wird. Danach folgen die Werkvolkkapelle und anschließend der Trachtenverein „Almenrausch“, ehe der Wagen mit dem Stadtwappen Neumarkts und anschließend die Festkutsche mit dem Oberbürgermeister und seinen Stellvertretern kommt. Die weitere Reihenfolge ist aus der beiliegenden Liste ersichtlich. Jede teilnehmende Gruppe kann so für sich erkennen, an welcher Stelle des Zuges sie eingereiht ist und wo sich ihre Aufstellfläche befindet.

Lesen Sie hier zwölf Geschichten zum Juravolksfest in Neumarkt von 2018.

Bunter Festzug in Neumarkt

Jedes Jahr sehen rund 20.000 Zuschauer diesen bunten Festzug, der sich zu einem Publikumsmagneten entwickelt hat. Viele der Gruppen lassen sich gerade bei den Blumenwagen und Darstellungen überraschende Gestaltungen zum jeweiligen Motto einfallen. In diesem Jahr lautet es „Neumarkt – heimatverbunden und weltoffen!“. Der Festzug wird jedes Jahr von einer Jury bewertet und die Gruppen erhalten entsprechende Prämien.

Im letzten Jahr ging der erste Preis an die Stadtgärtnerei, die in ihrer Freizeit einen beeindruckenden Blumenwagen gestaltet hatte. Den zweiten Preis hatten die Ministranten der Hofkirche und den dritten die Kirwagesellschaft Hasenheide erhalten. Aber auch viele weitere Gruppen werden jedes Mal gewürdigt und erhalten Geldprämien zwischen 50 und 300 Euro. Die Festzugreihenfolge ist auch auf der Homepage zum Volksfest unter www.neumarkt-volksfest.de zu finden und kann dort heruntergeladen werden.

Weitere Nachrichten aus Neumarkt und der Region lesen Sie hier!

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht