MyMz
Anzeige

Abstimmung

Enges Rennen beim „Dearndl“-Wettbewerb

Zwölf Kandidatinnen bewerben sich um die von Neumarkter Tagblatt und Gloßner-Bräu initiierte Abstimmung „Schönstes Dearndl“.

Fesche „Dearndl“ in Dirndl bei einem Volksfest irgendwo anders in Bayern.
Fesche „Dearndl“ in Dirndl bei einem Volksfest irgendwo anders in Bayern. Foto: Andreas Gerbert

Neumarkt.Fast so gleichauf wie diese vier Damen bei einem anderen bayerischen Volksfest liegt das Spitzenfeld beim „Dearndl“-Wettbewerb von Neumarkter Tagblatt und Gloßner-Bräu. Mit Stand Dienstagmittag führte die Berchingerin Marina Achhammer vor der Sengenthalerin Petra Kühnlein und der Großalfalterbacherin Lena Weidinger.

Mit etwas Abstand folgten danach Ruth Diepold (Batzhausen) und Lisa Suttner (Neumarkt). Allerdings erscheint der Ausgang insgesamt noch sehr offen – was auch das Abschneiden der anderen sieben Kandidatinnen angeht.

Die Abstimmung läuft noch bis diesen Donnerstag, 20 Uhr, über die kostenpflichtigen 01379-Telefonnummern oder über das Online-Voting..

Die Siegerin wird am Freitag auf der Bühne vor dem Neumarkter Rathaus gekürt. Dazu treffen sich ab 17.15 Uhr die zwölf Qualifikantinnen. Um 18 Uhr folgt dann das traditionelle Standkonzert.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht