MyMz
Anzeige

Adolf Wolf übergibt Schlüssel zur Gemeindekanzlei

Mit etwas Wehmut hat der scheidende Bürgermeister von Pilsach die Schlüssel zur Gemeindekanzlei an Andreas Truber übergeben.

Adolf Wolf (l.) überreichte seinem Nachfolger Andreas Truber die Schlüssel für die Pilsacher Gemeindekanzlei. Foto: Doris Distler
Adolf Wolf (l.) überreichte seinem Nachfolger Andreas Truber die Schlüssel für die Pilsacher Gemeindekanzlei. Foto: Doris Distler

Pilsach.In den vergangenen Wochen nach der Stichwahl hatte Wolf den neuen Gemeindechef eingearbeitet und „überall mit hingenommen“, berichtete Andreas Truber. Die Übergabe sei sehr gut gewesen und Truber fühle sich gut vorbereitet.

Wolf wünschte seinem Nachfolger viel Glück und in dieser Zeit vor allem Gesundheit, dazu ein gutes Händchen für die Entscheidungen und Belange in der Gemeinde Pilsach. Es sei nicht immer einfach, doch Wolf zeigte sehr zuversichtlich und im neu gewählten Gemeinderat seien „viele Gute“ dabei.

Andreas Truber wünschte seinem Vorgänger alles Gute im Ruhestand und bedankte sich stellvertretend für dessen Arbeit während der letzten zwölf Jahre in der Gemeinde Pilsach. Es sei viel gemacht und viel erreicht worden, die „Messlatte liegt sehr hoch“, so Truber. Nun könne sich Wolf auf den Ruhestand und vor allem auf seine sechs Enkelkinder konzentrieren, doch das ein oder andere Mal würde er Adolf Wolf bestimmt brauchen, betonte Andreas Truber. Wolf blickte zurück auf teilweise sehr schöne, aber auch schwere Abschnitte. In den ersten Jahren sei es finanziell nicht einfach gewesen, doch habe man in der Gemeinde enorm Schulden abbauen und gleichzeitig viele gute Projekte umsetzen können, wie die Dorferneuerung in Pilsach und Litzlohe. Der Pilsacher Gemeinderat habe viele Möglichkeiten genutzt, um die Gemeinde voranzutreiben, sie gemeinsam und miteinander zu lenken.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht