MyMz
Anzeige

Hilfe

Aktion Schultüte geht an den Start

Der Start ins neue Schuljahr belastet Hilfsbedürftige finanziell. Dagegen wird etwas getan.
Von Luis Münch

Die Aktion wurde am Montag im Landratsamt eröffnet. Foto: Luis Münch
Die Aktion wurde am Montag im Landratsamt eröffnet. Foto: Luis Münch

Neumarkt.158 Kinder und Jugendliche befinden sich unter den 395 Personen, die der Leb-mit-Laden im Landkreis versorgt. Davon gehen 100 Kinder zur Schule. Der Beginn des neuen Schuljahres stellt für deren Eltern eine enorme finanzielle Belastung dar.

„Der durchschnittliche Bedarf liegt bei 275 Euro pro Schuljahr. Für Leute, die Hartz IV beziehen, ist es unmöglich, sich das aus der Rippe zu schneiden“, erklärt Björn Bracher von der Diakonie Nürnberger Land/Neumarkt, die gemeinsam mit den Bündnispartnern Stadt und Landkreis sowie der Bürgerstiftung Neumarkt die Aktion Schultüte ins Leben ruft.

Bis zum 17. August besteht an fünf Standorten die Möglichkeit, Schulmaterialien, Federmäppchen und Büchertaschen zu spenden. Im Landratsamt, dem Neuen Markt, bei „Buch & Büro Boegl“, Edeka Niedermeier und der Marien-Apotheke sind Sammelkörbe ausgestellt, in denen die Spenden zwei Wochen lang gesammelt werden. Um je nach Bedarf für die Abc-Schützen Material zu kaufen, ist es genauso möglich, Geldspenden abzugeben. Der Leb-mit-Laden verteilt die Spenden an hilfsbedürftige Familien. Landrat Willibald Gailler bezeichnet den Spendenaufruf als „gute Gemeinschaftsaktion“ in einem „großartigem sozialen Netzwerk“, das im Landkreis bestehe.

Der Landrat hoffe, dass denjenigen Hilfe zuteil wird, die diese Hilfe benötigen. Jeder könne sich mit einem positiven Beitrag und einer kleinen Gabe beteiligen. „Jeder kann mit einem Beitrag dafür sorgen, dass sich Kinder im Landkreis Neumarkt wohlfühlen“, sagte Gailler und zitierte Erich Kästner: „Es gibt nichts Gutes, außer man tut es.“

Ist die Aktion abgelaufen, besteht weiterhin die Möglichkeit, Spenden rund um den Schulbedarf im Leb-mit-Laden abzugeben. Egal, ob Schultaschen, Bücher, Hefte, Stifte oder Blöcke: „Der Bedarf besteht das ganze Jahr über“, erklärt Björn Bracher. Der Fokus werde allerdings auf den Schulanfang gelegt, da der Bedarf zu dem Zeitpunkt hoch ist.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht