MyMz
Anzeige

Nürnberg

Arbeiten statt Kino schauen

Das Nürnberger Cinecitta-Kino hat eine Videothek in eine Coworking-Lounge für den modernen Großstädter umgewandelt.
von Nikolas Pelke

Coworking statt Videothek: Mit einer Lounge für Arbeitsnomaden will das Cinecitta den modernen Großstädter ansprechen.  Foto: Cinecitta
Coworking statt Videothek: Mit einer Lounge für Arbeitsnomaden will das Cinecitta den modernen Großstädter ansprechen. Foto: Cinecitta

Nürnberg.Eigentlich ist das Cinecitta für großes Kino bekannt. Doch jetzt setzt der größte Filmtempel der Frankenmetropole nicht mehr nur auf Freizeitspaß. Mit einer neuen Coworking-Lounge will der Kinopalast die arbeitende Bevölkerung anlocken.

Nicht nur mit einem „super Ausblick“ wirbt das Cinecitta für seinen neuen Bürobereich zum Arbeiten. Für alle Arbeitsnomaden, die kein festes Büro haben oder einfach nur spontan oder weit weg von daheim in Ruhe arbeiten möchten, habe das Multiplexkino die neue Lounge zum gemeinsamen Schuften eingerichtet. Umsonst ist der Service für Mensch und Computer allerdings nicht. Für einen halben Werktag in Coworking-Lounge werden fünf Euro fällig. Für die Kosten eines ganzen Arbeitstages in Höhe von acht Euro könnte man sich wahrscheinlich auch einen Film im Kino ansehen. Aber dafür gibt es in der Working-Lounge zur Erhöhung des Bruttosozialprodukts auch Steckdosen sowie einen USB-Anschluss an jedem Arbeitsplatz.

Obendrein erhält der Coworking-Kunde an der Kinokasse einen Verzehrgutschein. Bei einem kürzeren Besuch bittet das Kino die Besucher der Coworking-Loung höflich, einfach ein Getränk oder ein Snack direkt an der Cappuccino-Bar zu bestellen.

Online buchbar

Mit diesem Angebot will sich das Cinecitta als „flexible und günstige Alternative“ zu den vielen bereits bestehenden „Coworking-Spaces“ etablieren, die ihre Schreibtische in der Regel gegen eine monatliche Gebühr vermieten. Für Meetings, Workshops und größere Projektarbeiten könne im Nürnberger Multiplexkino auf Anfrage sogar ein Besprechungsraum mit modernster Präsentationstechnik genutzt werden.

Das Cinecitta

  • Kosten:

    Der Bau soll geschätzte 70 Millionen Euro gekostet haben. Heute umfasst er zwei Eingangshallen 17 regulären Kinosälen und mehrere Restaurants.

„Das ist praktisch sowohl für Nürnberger, die sich vielleicht noch mit Freunden treffen wollen, als auch für Gäste, die vielleicht nur ein paar Stunden überbrücken müssen, bevor es mit dem Zug weitergeht“, wirbt Nicole Heim vom Nürnberger Platzhirsch unter den Filmhäusern für das neue Angebot. Mit der Coworking-Lounge wolle das Cinecitta zu einer „unkomplizierten Anlaufstelle“ für moderne Großstädter avancieren. Wer einen Arbeitsplatz sicher reservieren will, kann dies im Internet tun. Auf der Cinecitta-Homepage gibt es ein Buchungstool, mit dem der gewünschte Zeitraum in der Coworking-Lounge ausgewählt werden könne.

Mit dem neuen Angebot will das Cinecitta offensichtlich mit der Zeit gehen. Für die moderne Coworking-Lounge hat das Kino die Videothek geschlossen. Noch bis vor kurzem konnten Kinofreunde oberhalb der Kassenhalle in entspannter Atmosphäre ihre Lieblingsstreifen ausleihen. Mit dem Verleihgeschäft hat das Internet nun wohl endgültig Schluss gemacht.

Videothek musste weichen

Für Nicole Heim vom Cinecitta ist die Entwicklung nur folgerichtig. „Genau so, wie wir in Sachen Kinotechnik mit der Zeit gehen und nach vorne blicken, ist es nur konsequent gewesen, sich auch von unserem DVD- und BluRay-Verleih zu verabschieden“, sagt die Sprecherin der Multiplexkinos auf Anfrage.

Nicole Heim versichert, dass es für Cineasten immer noch den hauseigenen „Kino-Shop“ gebe. Hier kann der Filmfan zwar keine Filmkassetten mehr ausleihen, dafür aber zum Beispiel Filmposter erstehen, um sich die Leinwandhelden daheim an die Wand nageln zu können.

Wer auf das Ausleihen nicht verzichten will, dem sei übrigens die nahegelegene Stadtbibliothek ans Herz gelegt. Auf den Eingang der Leihbücherei haben die Coworker im Cinecitta übrigens eine hollywoodreife Aussicht.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht