MyMz
Anzeige

Warnung

Badeverbot im Altmühlsee

Die Überdüngung von Äckern im Oberlauf der Altmühl verursacht Blaualgen. Die könnten beim Baden im See gefährlich werden, warnt das Landratsamt Gunzenhausen.

Achtun Badeverbot! Foto: dpa

Gunzenhausen. Der Altmühlsee bleibt für Badegäste vorerst tabu. Zum zweiten Mal in diesem Sommer hat das Gesundheitsamt für das Gewässer im Fränkischen Seeland eine Badewarnung herausgegeben. Der Grund sei – wie schon in den Vorjahren – die starke Blaualgen-Belastung, erläuterte der Leiter des Gesundheitsamts im Landratsamt Weißenburg, Carl-Heinrich Hinterleitner, am Freitag.

In den übrigen Seen der Region könne dagegen gebadet werden. Grund für die vielen Blaualgen sei die Überdüngung der Äcker im Oberlauf der Altmühl. Über den Fluss gelangten Rückstände in den See und förderten dort das Algenwachstum. (dpa)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht