MyMz
Anzeige

Zugverkehr

Bahn baut und Fahrgäste fahren in Bussen

Weil unter anderem in Deining neue Weichen gesetzt werden, gibt es ab Ende Februar Fahrplanabweichungen bei Agilis und DB.
Von Lothar Röhrl

In der kurzen Geraden am Deininger Bahnhof – dort, wo sich gerade der Agilis-Zug befindet – werden auf jedem Richtungsgleis zwei Weichen eingebaut. So können Züge künftig auch in Deining das Gleis wechseln. Foto: Lothar Röhrl
In der kurzen Geraden am Deininger Bahnhof – dort, wo sich gerade der Agilis-Zug befindet – werden auf jedem Richtungsgleis zwei Weichen eingebaut. So können Züge künftig auch in Deining das Gleis wechseln. Foto: Lothar Röhrl

Deining.Auf alle, die mit der Bahn zwischen Neumarkt und Regensburg ab Ende Februar bis Mitte Juni unterwegs sein wollen, kommen kräftige Fahrplanabweichungen zu. Es gibt dafür zwei Gründe, die mit je einer Baustelle verbunden sind.

Im Bahnhof Deining werden Weichen eingebaut. Diese dienen dazu, den Verkehr auf dem bisher weichenlosen Abschnitt Neumarkt-Seubersdorf durchlässiger zu machen. Mit den Weichen können Züge aufs Gegengleis wechseln und so von einem schnelleren Zug überholt werden. Um das zu ermöglichen, muss auch die Stellwerkstechnik angepasst werden.

Baustelle in Deuerling

Die zweite Baustelle wird sich in Deuerling befinden. Wer dieser Tage dort den Bahnhof im Zug passiert hat, wird die Betonteile gesehen haben, mit denen neue Bahnsteige errichtet werden. Die Bauarbeiten werden aber Berufspendler und Schüler weniger tangieren. Dafür sorgt der Baustellenkalender, der auf ihre Bedürfnisse eingeht.

Verkehr

Bahn hängt Neumarkt vom Fernverkehr ab

Mit dem Fahrplanwechsel geht der letzte noch verbliebenen Intercity-Halt verloren. Bei Tarifen und Fahrzeugen tut sich was.

Ballung an Wochenenden

Wichtig ist den Planern bei der DB Netz gewesen, die Arbeiten schwerpunktmäßig aufs Wochenende zu verlegen. Und so kommt es zu einer Ballung der Arbeiten an den Wochenenden. In deren Folge fallen Nahverkehrszüge der Agilis und Regionalexpressezüge der Deutschen Bahn aus oder fahren zu einer leicht geänderten Reisezeit früher oder später. Diese Konzentration auf Samstag und Sonntag ist ein Zugeständnis an die Autofahrer. Denn im Raum Regensburg gibt es unter der Woche ohnehin schon einige Belastung des Verkehrs auf der A3 und den anderen überregionalen Straßen.

Die Bahnstrecke Nürnberg-Regensburg zählt in beiden Richtungen zu den am stärksten von Güterzügen befahrene Routen im deutschen Netz. Foto: Lothar Röhrl
Die Bahnstrecke Nürnberg-Regensburg zählt in beiden Richtungen zu den am stärksten von Güterzügen befahrene Routen im deutschen Netz. Foto: Lothar Röhrl

Mit dem Einbau der Weichen in Deining wird ein halbes Jahrhundert dauerndes Problem beseitigt. Denn der 17 Kilometer lange Abschnitt der Bahnstrecke zwischen Neumarkt und Seubersdorf hat keine einzige Weiche. Damit ist es unmöglich, an einem liegengebliebenen Zug vorbeizufahren.

Zwar können seit dem Setzen neuer Signale vor zehn Jahren Züge in jede der beiden Richtungen fahren. Eine Möglichkeit zum zusätzlichen Wechsel eines befahrbaren Gleises gab es zwischen Neumarkt und Seubersdorf nicht. Dieses Problem, das bisher eine bessere Durchlässigkeit dieser stark von Güterzügen befahrenen Strecke verhindert hat, wird im kommenden Frühjahr beseitigt.

Bahn

Großeinsatz nach rauchenden Zugbremsen

Der Zug musste im Landkreis Neumarkt einen Not-Halt einlegen. Die Bahnstrecke war vorübergehend gesperrt.

Abweichungen im Bahnverkehr

Die Abweichungen sehen im Einzelnen so aus: Am 23. Februar und am 1. März (jeweils ein Sonntag) fährt Agilis 84211 Neumarkt (fahrplanmäßig ab 20.10 Uhr) nach Etterzhausen bis zu fünf Minuten später in Neumarkt ab. Am Montag, 2. März, bis Freitag 26. Juni – und dann nur an Schultagen – ,hält Agilis 84335 (Neumarkt ab 6.28 Uhr; Regensburg an 7.22 Uhr) nicht in Deuerling. Für einsteigende Fahrgäste wird ab Deuerling ein Bus nach Undorf bereitgestellt, in Undorf besteht Anschluss an den planmäßigen Zug. Fahrgäste, die in Deuerling aussteigen wollten, fahren bis Undorf weiter und steigen dort in den Zug der Gegenrichtung um oder nutzen eine andere Verbindung.

Baustelle Kursbuchstrecke 880

  • Barrierefreiheit:

    Heuer wird in Deining und in Deuerling gebaut. In Deuerling werden die Bahnsteige von derzeit noch 25 Zentimetern über Schienenoberkante (SO) auf 76 Zentimeter über SO erhöht. Das ermöglicht ein barrierefreies Erreichen des Wageninneren. Die Arbeiten sollen Ende 2020 abgeschlossen sein.

  • Bauarbeiten:

    Diese benötigen dann auch Schienenersatzverkehr, etwa zur Fels- und Hangsanierung am 7. und 8. März. An diesem Samstag sowie Sonntag fahren Regionalexpress-Züge (RE) gut eine Viertelstunde früher in Nürnberg beziehungsweise eine Viertelstunde später in Neumarkt (Richtung Nürnberg) ab. Der jeweils letzte Zug des Tages wird zwischen Seubersdorf und Neumarkt (und umgekehrt) durch einen Bus ersetzt.

  • Hauptbedeutung:

    Diese bezieht die Strecke einerseits aus dem starken Personennahverkehr. Zwischen Nürnberg und Neumarkt (S-Bahn) sowie zwischen Regensburg und Parsberg (Agilis) wird je nach Tageszeit dichterer Taktverkehr angeboten. Andererseits sind eine Menge Güterzüge mit Hauptziel Südosteuropa und auch Italien (via Brenner) unterwegs, Weniger bedeutend ist der Fernverkehr. Die ICE-Linie 91 Dortmund-Wien fährt nur alle zwei Stunden.

RE-Züge sind nicht betroffen

Alle Agilis-Züge fallen zwischen Seubersdorf und Neumarkt und Neumarkt-Seubersdorf an folgenden Wochenenden (freitags ab 21.30 Uhr bis montags, 5 Uhr) aus: 13. bis 16. März, 20. bis 23. März, 27. bis 30. März. Sie werden durch Busse ersetzt. Gleiches, dann aber nicht das ganze Wochenende über, wiederholt sich zwischen Seubersdorf und Neumarkt vom 25. April (6 Uhr) bis 26. April (23.59 Uhr). Die längste Ausfallzeit bei den Zügen ergibt sich zwischen Seubersdorf und Neumarkt vom 30. April (Donnerstag, 21.30 Uhr) bis 3. Mai (Sonntag, 23.59 Uhr). Eine weitere Streckensperrung, die nur für Agilis-Züge gilt, fällt von Samstag, 30. Mai, 0 bis 1.30 Uhr sowie Samstag, 30. Mai, 12.30 Uhr bis Sonntag, 31. Mai, 1.30 Uhr an.

Es entfallen alle Züge zwischen Seubersdorf und Neumarkt (sowie Gegenrichtung) und sie werden durch Busse ersetzt. Alle ausfallenden Agilis-Züge werden an den genannten Tagen zwischen Seubersdorf und Neumarkt (und Gegenrichtung) durch Busse ersetzt. Von diesen Streichungen nicht betroffen sind die Regionalexpress-Züge der Linie Nürnberg-Neumarkt-Parsberg-Regensburg-München.

Weitere Ausfälle betreffen den Abschnitt Regensburg Hbf-Beratzhausen am 10. Mai (18.30 Uhr bis 23 Uhr), unterschiedliche Abschnitte am 16. und 17. Mai jeweils ab 22 Uhr und die Verbindungen zwischen Beratzhausen und Regensburg am 21. Mai von 19 bis 22 Uhr. Der Agilis 84320 (Regensburg ab 0.37 Uhr; Parsberg an 1.10 Uhr) endet in den Nächten auf 15., 16., 17. und 17. Juni schon in Beratzhausen und wird bis Parsberg durch einen Bus ersetzt.

Mehr Nachrichten aus Neumarkt lesen Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht