mz_logo

Region Neumarkt
Mittwoch, 19. September 2018 28° 1

Kultur

Bayern – in Gesang und Gedicht

Im zweiten Teil der Lupburger Konzertreihe trat der Männerchor Renner Ensemble auf. Es war ein musikalisches Erlebnis.
Von Günter Treiber

Das Renner Ensemble unter der Leitung von Hans Pritschet brachte dem Publikum einen vergnüglichen und hörenswerten Abend. FOTO: TREIBER
Das Renner Ensemble unter der Leitung von Hans Pritschet brachte dem Publikum einen vergnüglichen und hörenswerten Abend. FOTO: TREIBER

Lupburg.Das passte zusammen: ein lauer Sommerabend, das mittelalterliche Ambiente des Burg Innenhofs und der Männerchor Renner Ensemble mit seinen 16 Tenören, Baritons und Bässen unter der Leitung von Hans Pritschet. Bei den Sängern war die Freude an der Musik regelrecht zu fühlen. Für das Publikum, das mit Applaus nicht geizte, war es ein einmaliges Erlebnis.

Veranstalter des Konzerts waren der Burg- und der Schützenverein sowie der Markt Lupburg mit Bürgermeister Manfred Hauser an der Spitze: Auch er selbst ist ein begeisterter Musikliebhaber. Schon im Vorfeld bedankte sich der Rathauschef bei den Sängern dafür, dass sie den guten Zweck der Veranstaltung mittragen: Der Erlös wurde für die Burg gespendet. „Aber jetzt ist Schluss mit Worten“, sagte Hauser voller Vorfreude auf das Konzert: „Jetzt ist Zeit für Musik“.

Und er hatte sich zurecht gefreut. Das Konzert stand unter dem Titel „Mythos Bayern“ und war zum 100. Geburtstag Bayerns zusammengestellt worden. So wurde auch das Bayernlied von Max Kunz in einer Bearbeitung von Franz Xaver Biebl zum Entrée des Abends. Der Chor nahm das Publikum mit auf eine geschichtliche Reise durch bayerische Lande und Regionen und ließ die Klangfarben der einzelnen Stücke aufleuchten.

Gedichte und Geschichten

Allerdings war es nicht nur ein musikalisches Erlebnis: Es gab auch viel zu lachen während des Auftritts. Zwischen den Lied-Stücken gaben einige Chormitglieder Gedichte und Geschichten in den Idiomen sämtlicher bayerischer Bezirke zum Besten. Eine Besonderheit der Chorleitung war auch das Verständnis dafür, dass nicht jeder Dialekt im Gesang verstanden werden konnte: So waren im Programmheft die dazugehörigen Texte zu finden. Überraschend gut und präzise gelangen dem Chor auch die Stücke in der frühneuhochdeutschen Sprachstufe.

Eine Hommage gab es unter der straffen Leitung von Hans Pritschet an den Münchner Komponisten und Musikpädagogen Carl Orff. Ausgesucht hat sich das Ensemble ein Stück aus seinem bekanntesten Werk, der „Carmina Burana“ und daraus „Si puer cum puellula“, das die Sänger mit solistischen Einlagen stimmungsvoll interpretierten. Dafür gab es auch Szenenapplaus.

„Schwäbische, baierische Dirndel juchheirassa“: Aus Schwaben, Franken, Oberbayern und natürlich der Oberpfalz hörte das Publikum Bekanntes und Unbekanntes, stets vorgetragen in einem musikalisch hochwertigen Spannungsbogen. Gesungen wurden unter anderem Max Regers „Das Leben bringt groß’ Freud“ oder „Als wir jüngst in Regensburg waren“, das der Chorleiter selbst bearbeitet hat und das großen Zuspruch beim Publikum fand. Der Höhepunkt der bayerischen Sätze kam aus Franken: „Wahre Freundschaft soll nicht wanken“, das wiederum von Hans Pritschet in einer gefälligen Version bearbeitet worden war und das der Chorleiter einer im Publikum sitzenden Dame zum Geburtstag widmete.

Zwiefache und Zungenbrecher

Anzug mit Fliege und ein Schuhplattler – passt das zusammen? Aber ja: Die hoch qualifizierten Sänger haben es bewiesen. Und um noch bayerischer zu werden, gab es einen Zwiefachen oben drauf, der das Publikum in Hochstimmung brachte. „Ist das di da, die die doden Dode gibt?“: Da musste man schon staunen, wie gekonnt die Sänger diesen Zungenbrecher zum Gaudium der Zuhörer zum besten gaben.

Zum Höhepunkt wurde das Lied „HoitDuDeiMei“. Mit dem mehrstimmigen Kanon widerlegten die Sänger alle Vorurteile, die so mancher mit „Männerchor“ in Verbindung bringt. Fazit: Es war ein genussvoller Abend.

Weitere Nachrichten aus den Gemeinden der Region Neumarkt finden Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht