mz_logo

Region Neumarkt
Donnerstag, 26. April 2018 15° 2

Lauterhofen

Beim OGV Lauterhofen war einiges los

Der Verein startete im abgelaufenen Jahr viele verschiedene Aktionen. Langjährige Mitglieder wurden geehrt.

Ludwig Lang (v.l.n.r.), Josef Gruner, Gabriele Richter, Richard Zachacker, Georg Kurzendorfer, Renate Meier, Richard Helfert Foto: Hennig

Lauterhofen.Der Saal im Lauterhofener Schützenheim war zur Jahresversammlung des Obst- und Gartenbauvereins komplett gefüllt. Vorsitzende Renate Meier eröffnete die Versammlung und begrüßte Gäste sowie Bürgermeister Ludwig Lang.

Letzterer ließ es sich nicht nehmen, die Grüße zu erwidern und die Arbeit des Vereins zu loben. Er betonte, dass sich der OGV mit seiner vielseitigen Arbeit um den Ort verdient macht, wie etwa in der Kinder- und Jugendarbeit. Ludwig Lang würdigte auch die gute Arbeit von Renate Meier, als Motor des Vereins. Langjährige Mitglieder wurden für ihren Einsatz geehrt. Die Ehrennadel in Bronze (15 Jahre Mitgliedschaft) erhielten Gabriele Richter und Wolfgang Steindl. Die Ehrennadel in Silber (25 Jahre Mitgliedschaft) Ilonka Rätscher, Thekla Götz und Richard Helfert. Die Ehrennadel in Gold (40 Jahre Mitgliedschaft) bekamen Georg Kurzendorfer und Leo Pögl. Die Ehrennadel mit Kranz vom Landesverband München (für 50 Jahre und mehr) wurde Josef Gruner und Richard Zachacker zuteil. Der Kassenbericht zeigte, dass der Verein gut gewirtschaftet hat. Kassenprüfer Egon Weikert gab sein „Ok“ für die Entlastung des Vorstandes. Im weiteren Bericht gab Vorsitzende Renate Meier einen Bericht über das vergangene Jahr.

Zum Bereich der Kinder- und Jugendarbeit nannte sie Schwerpunkte wie einen Aktionstag zum Thema Bienen. Hier besuchte die Kindergruppe einen Imker. Eine weitere Aktion für die Kinder war das Zaunlattenbemalen. Die Kinder waren mit Begeisterung dabei und zeigten eine große Ideenvielfalt. Weitere Höhepunkte waren die Frühjahrespflegeaktion in den Anlagen von Lauterhofen und die Pflanzenbörse.

Einen besonderen Dank richtete sie an die Frauen, die die Volksfestblumenkörbe vorbereiteten und die mit ihrer Kunst den Verein sehr gut repräsentierten. Mit viel Freude wurden die jährlichen Töpfereibesuche angenommen, bei dem die Teilnehmer Geschick beweisen konnten.

Abschließend dankte Meier noch einmal allen Mitgliedern für die Hilfe und Gestaltung der Weihnachtsfeier im Pfarrhaus und besonders den Helfern für den Auf- und Abbau des Weihnachtsmarktes. (njh)

Hier finden Sie weitere Nachrichten aus Neumarkt und Umgebung.

Die wichtigsten Informationen des Tages direkt auf das Mobilgerät: Mit MZ und WhatsApp bleiben Sie stets auf dem Laufenden.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht