mz_logo

Region Neumarkt
Mittwoch, 23. Mai 2018 25° 8

Angebot

Berngau plant offene Ganztagsbetreuung

Bei einer Infoveranstaltung am 26. April wird das Konzept für vorgestellt. Beginn ist um 19 Uhr in der Schulaula.
Von Michael Schrafl

Die Schule Berngau plant eine offene Ganztagsbetreuung. Foto: Schrafl

Berngau.An der Grund- und Mittelschule Berngau ist für das kommende Schuljahr ein offenes Ganztagsangebot für die Grund- und Mittelschüler geplant. Dabei handelt es sich um ein freiwilliges schulisches Angebot. Dieses bietet im Anschluss an den Vormittagsunterricht verlässliche Betreuungs- und Bildungsangebote.

Bis auf das Mittagessen sind die Angebote für die Erziehungsberechtigten grundsätzlich kostenfrei. Beim Informationsabend am Donnerstag, 26. April, in der Schulaula wird das Konzept vorgestellt. Beginn ist um 19 Uhr.

Das offene Ganztagsangebot umfasst die verpflichtende Teilnahme an der Mittagsverpflegung, die Hausaufgabenbetreuung sowie verschiedenartige Freizeit- oder Förderangebote. Das offene Ganztagsangebot umfasst zwei bis vier Betreuungstage. Die Schülerinnen und Schüler müssen mindestens für zwei Nachmittage angemeldet werden.

Das offene Ganztagsangebot wird in Zusammenarbeit mit einem Kooperationspartner durchgeführt. Zusammen mit ihm werden die Nachmittagsangebote erstellt. Nach der täglichen Hausaufgabenzeit unter fachlicher Betreuung werden den Kindern und Jugendlichen verschiedene Bildungs- oder Freizeitmöglichkeiten angeboten. Diese reichen von unterstützenden Lern- und Förderangeboten bis hin zu sportlichen und musischen Angeboten. Als Kooperationspartner signalisierte die Lebenshilfe ihre Bereitschaft. Sie betreut bereits erfolgreich den offenen Ganztag an der Grundschule Parsberg. Zudem hat die Schule Berngau mit der Lebenshilfe Neumarkt bereits eine sehr erfolgreiche Kooperation durch die Partnerklasse.

Sabine Kunz, die Koordinatorin für Ganztagsschulen an der Regierung der Oberpfalz, wird bei der Infoveranstaltung das Konzept der offenen Ganztagsbetreuung vorstellen. Gerhard Seitz, Bereichsleiter Kinder und Jugendliche bei der Lebenshilfe, berichtet von seinen Erfahrungen und informiert über mögliche Betreuungs- und Bildungsangebote. Auch Bürgermeister Wolfgang Wild wird als Schulverbandsvorsitzender bei der Infoveranstaltung dabei sein. (nsf)

Weitere Nachrichten aus der Region Neumarkt lesen Sie hier.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht