MyMz
Anzeige

Besuchsverbot im Klinikum gilt weiter

Das Krankenhaus Neumarkt kann alle Sicherheitsvorschriften nicht sofort umsetzen. Besuche sind ab nächster Woche möglich.

Damit wieder Patienten Besuch empfangen können, sind aufwendige Hygienevorschriften zu beachten. Foto: Alicia Döllinger
Damit wieder Patienten Besuch empfangen können, sind aufwendige Hygienevorschriften zu beachten. Foto: Alicia Döllinger

Neumarkt.Ursprünglich hat die Bayerische Staatsregierung in der Kabinettssitzung am vergangenen Dienstag festgelegt, dass das strikte Besuchsverbot an den bayerischen Kliniken bereits zum Samstag, 9.Mai, etwas gelockert werden soll und eine fest definierte Person während einer festgelegten Besuchszeit den Patienten besuchen darf.

Dies ist für das Klinikum Neumarkt jedoch in kurzer Frist nicht realisierbar, so dass die bisherige Besuchsregelung zunächst bestehen bleiben muss. Um nämlich die Verbreitung des Covid-19-Virus einzudämmen und die Wahrscheinlichkeit einer Ansteckung für die Patienten, die Klinikmitarbei-ter sowie die Besucher selbst zu reduzieren, gilt das allgemeine Besuchsverbot am Klinikum Neumarkt auch weiterhin. Für werdende Mütter ist eine Begleitperson bei der Geburt weiter-hin erlaubt.

Um die vom Kabinett verkündeten Besuchserleichterungen ermöglichen zu können, müssen von Klinikseite viele Maßnahmen im Vorfeld erledigt werden. So ist die Umsetzung des ge-änderten Hygiene-, Schutz-, Personal- und Organisationskonzeptes sehr aufwändig und benötigt eine entsprechende Vorbereitungszeit, angefangen von der Anmeldung eines Besuchs über die Gesundheitsprüfung und Terminfestlegung bis hin zum Aufbau geeigneter Bereiche für die persönliche Besuchssituation.

Dies ist in der Kürze der Zeit bis zum Samstag leider nicht realisierbar, heißt es in einer Pressemitteilung des Klinikums. Dafür bitten die Klinikleitung sowie Landrat Willibald Gailler im Voraus bereits um Verständnis. Gleichsam sei man bemüht, im Laufe der kommenden Woche die oben beschriebenen Besuchserleichterungen zu ermöglichen. Dies werde wieder über die Tagespresse und die Klinikwebsite kommuniziert.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht