MyMz
Anzeige

Kommunalwahl

Chef des Eichstätter Landkreis gesucht

Landrat Anton Knapp tritt nicht mehr an. Unter den Bewerbern ist der Beilngrieser Bürgermeister Alexander Anetsberger.
Dagmar Fuhrmann

Alexander Anetsberger, CSU, kandidiert als Landratskandidat für den Landkreis Eichstätt. Foto: Markus Rath
Alexander Anetsberger, CSU, kandidiert als Landratskandidat für den Landkreis Eichstätt. Foto: Markus Rath

Beilngries.Der Eichstätter Landrat (CSU) Anton Knapp tritt nach zwölf Jahren im Landratsamt Eichstätt nicht mehr an. Nun wird sein Nachfolger gesucht. Um seinen Posten bewerben sich vier Kandidaten.

Alexander Anetsberger, CSU, ist der Kandidat, den man den Beilngriesern eigentlich nicht vorstellen muss. Sie kennen ihn seit sechs Jahren als den Beilngrieser Bürgermeister. Anetsberger ist 52 Jahre alt, liiert, hat zwei Kinder und kannte Beilngries zuvor als Tourismusleiter. Geboren wurde er im Landkreis Passau und studierte Geografie. Als vorrangige Handlungsfelder für den Landkreis Eichstätt nennt er Nachhaltigkeit, Innovation und Lebensqualität. Der Landkreis stehe hervorragend da, doch in Zeiten wirtschaftlicher, gesellschaftlicher und ökologischer Veränderungen brauche es nachhaltige Lösungen, sagt er.

Alfons Frey, FW, kandidiert als Landrat im Landkreis Eichstätt. Foto: Natalie Schulda
Alfons Frey, FW, kandidiert als Landrat im Landkreis Eichstätt. Foto: Natalie Schulda

Die Freien Wähler schicken Dr. Alfons Frey ins Rennen. Er ist Ministerialrat, 52 Jahre alt, verheiratet, hat vier Kinder. Seit 1994 ist er Lehrer an der Berufsschule Eichstätt, Promotion an der Kath. Universität Eichstätt, ab 2005 stellvertretender Schulleiter, ab 2011 Leiter der Berufsschule Eichstätt und der Wirtschaftsschule Greding, seit 2015 Ministerialrat im Kultusministerium. Seine Liste umfasst unter anderem eine wohnortnahe medizinische Versorgung, regionale Netzwerke, um erneuerbare Energien aufzubauen und bezahlbaren Wohnraum.

Dr. Bernd Weber kandidiert als Landrat für den Landkreis Eichstätt. Foto: Mayerhofer
Dr. Bernd Weber kandidiert als Landrat für den Landkreis Eichstätt. Foto: Mayerhofer

Dr. Bernd Weber ist der Landratskandidat der SPD. Der 58-Jährige Böhmfelder hat zwei erwachsene Kinder und ist bei der AUDI AG beschäftigt. Mitglied der SPD ist er seit 2005 und seit 2008 Vorsitzender der SPD Böhmfeld. Er stammt aus dem Odenwald Kreis. Nach dem Maschinenbaustudium in Karlsruhe sammelte er berufliche Erfahrungen in Frankreich, USA, Bulgarien, Schweiz und Österreich. Als wichtigstes Thema nennt er die Bereiche Umwelt-Klima-Energie und das Thema Bildung und Jugend. Weber ist Mitbegründer und Vorstandsmitglied im Energiebündel Landkreis Eichstätt, Vorstandsmitglied der Energiegenossenschaft EI-ND-SOB-Aichach und Mitbegründer und Aufsichtsratsvorsitzender der Baugenossenschaft unsIN in Ingolstadt.

Markus Pflüger (Die Linke) tritt als Landratskandidat an. Foto: Weinretter
Markus Pflüger (Die Linke) tritt als Landratskandidat an. Foto: Weinretter

Für die Linke kandidiert Markus Pflüger, 63. Er ist gelernter Psychologe und seit vielen Jahren der Leiter einer Einrichtung der Behindertenhilfe der Caritas in Ingolstadt. Laut einer Pressemitteilung sind ihm der Klimawandel, bezahlbare Mieten oder die Bekämpfung der Altersarmut wichtig, heißt es in einer Pressemitteilung der Partei. Geboren ist Pflüger im Rheinland, lebt aber seit 32 Jahren im Landkreis. In jungen Jahren engagierte sich Markus Pflüger bei den Jusos und in der SPD, die er nach dem Nato-Doppelbeschluss und der Entscheidung für die Atomkraft verließ. Als Parteiloser nahm er bei den Protesten in Wackersdorf teil oder bei Aktionen der Friedensbewegung. Mitglied bei der Linken ist er erst seit kurzem. Als Präambel ist im Wahlprogramm zu lesen, dass die Kluft zwischen Arm und Reich, die das friedliche Miteinander Menschen gefährde und den Klimawandel befeuere, auch vor dem Landkreis nicht Halt mache. Die Kandidatur will er mit „Ehrfurcht“ annehmen.

Mehr Nachrichten zur Kommunalwahl lesen Sie hier.

Die Landratskandidaten

  • Alexander Anetsberger (CSU):

    Der 52-Jährige ist der amtierende Beilngrieser Bürgermeister, er war zuvor Marketingleiter beim Tourismusverband Ostbayern, Leiter der Tourist-Information Beilngries und Leiter des Tourismusbüros Hauzenberg.

  • Dr. Alfons Frey (Freie Wähler):

    Der 52-jährige Eichstätter ist Ministerialrat im Kultusministerium. Zuvor war er Dipl.-Handelslehrer an der Staatlichen Berufsschule Eichstätt, Leiter der Staatlichen Berufsschule Eichstätt und der Staatlichen Wirtschaftsschule Greding.

  • Dr. Bernd Weber (SPD):

    Der 58-Jährige Böhmfelder hat zwei erwachsene Kinder und ist bei der Audi AG beschäftigt. Nach dem Maschinenbaustudium sammelte er Erfahrungen in Frankreich, USA, Bulgarien, Schweiz und Österreich.

  • Markus Pflüger (Die Linke):

    Der 63-Jährige ist Psychologe und Leiter Caritas-Zentrum St. Vinzenz. Er ist erst seit Mai bei der Linken.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht