MyMz
Anzeige

„Radelitos“

Circusverein gewann beim Circusfest Köln

Die Neumarkter hatten die „Baustelle Leben“ aufgeführt. Hoch am Gerüst wurde geturnt, jongliert und Akrobatik gezeigt.

Der Circusverein Neumarkt begeisterte beim Circusfest Köln. Foto: Alexander Radeck
Der Circusverein Neumarkt begeisterte beim Circusfest Köln. Foto: Alexander Radeck

Neumarkt. . Ein besonderes Highlight im Circuskalender ist das Circusfest Köln. Die Radelitos sind ein Projekt der Willi-Brandt-Gesamtschule und neben dem Wahlfach „Circus“ gibt es auch die Firma „Radelito“ die immer große Projekte plant. Alle zwei Jahre werden befreundete Circusschulen aus aller Welt eingeladen. Die weiteste Anreise hat dieses Mal der Beitrag aus Nicaragua, wo die Radelitos aus Spendengeldern ein Circushaus gebaut haben. Insgesamt traten 13 Nummern an, die im Vorfeld ausgewählt wurden. So gab es einen Mix aus den verschiedensten Disziplinen, wie Jonglage, Clownerie, Tanz, horizontal aufgehängte Turnringe, Pole und besondere Eigenkreationen. Am Ende trugen die Zuschauer ihren Sieger auf ihren Stimmzettel ein. Bereits das dritte Mal in Folge gewann der Circusverein Neumarkt. Er hatte dieses Mal die „Baustelle Leben“ aufgeführt. Hoch am Gerüst wurde geturnt, jongliert und atemberaubende Akrobatik gezeigt. Alle Requisiten waren Baumaterial, wie z.B. Pinsel zum Jonglieren. Mitgereist waren elf Neumarkter Artisten, nämlich Melissa Ach, Alina Balek, Eva und Hannes Bierschneider, Lea Englmann, Sabrina Engelhardt, Bastian Jordan, Domenik und Jannik Radeck, Larissa Riedel, Daria Rupp mit ihren Betreuern Heidi und Alexander Radeck.

Als besonderen Abschluss tauchten die Neumarkter vor ihrer Abfahrt noch kurz in das bunte und lustige Treiben des Karnevalsbeginns. Die Straßen waren gestopft voll von maskierten Gestalten und Straßenmusikanten, die lustig zum Tanz aufspielten.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht