MyMz
Anzeige

Jubiläum

Clubfans feierten 20-jähriges Bestehen

Der 1. FCN Fanclub Zappa 98 hat zum großen Festwochenende nach Thannhausen eingeladen. Auch viele befreundete Fanclubs kamen.
Von Heike Regnet

Zum 20. Jubiläum des Fanclubs gab es Glückwünsche und Geschenke von den Ehrengästen. Foto: G. Regnet
Zum 20. Jubiläum des Fanclubs gab es Glückwünsche und Geschenke von den Ehrengästen. Foto: G. Regnet

Thannhausen.Die Clubhymne „Die Legende lebt“ erklang am Wochenende nicht nur einmal im Festzelt des 1. FCN Fanclub Zappa 98. Beim Festwochenende zum 20-jährigen Bestehen des Vereins wurde natürlich auch der Aufstieg des Clubs nach vier langen Jahren des Wartens gebührend gefeiert.

Viele Helfer hatten für ein reibungsloses Fest gesorgt, das am Freitag mit einem Kabarettabend mit Gerd, Sepperla und Evelyn begann. Passend zum Anlass hatten die drei Lokalmatadoren das Thema Fußball ins Programm eingebaut. Ein Höhepunkt dabei war das Interview im Jahr 2019 nach dem Spiel 1. FCN gegen FC Bayern mit den Trainern Michael Köllner und Giovanni Trapattoni, der zurückgekehrt zum FCB in gewohnter Art das Spiel kommentierte.

Dank an die vielen Helfer

Am Samstag sorgten die Moosbüffel für Unterhaltung im Festzelt. Zum Jubiläumsabend waren auch viele Mitglieder befreundeter Fanclubs nach Thannhausen gekommen. Der Vorsitzende des Jubelvereins, Bernhard Hofbeck, dankte an erster Stelle den vielen Helfern im Verein, die für den reibungslosen Ablauf gesorgt hatten. Ein herzliches Dankeschön galt auch „Gründungsvater“ Michael „Jackson“ Meyer, der 18 Jahre an der Spitze des Fanclubs gestanden hatte, ehe Hofbeck das Amt vor zwei Jahren übernommen hat.

Mehr als 240 Mitglieder hat der Verein. Dass man vor 20 Jahren den Namen des Vereinslokals Zappa in Rohr zum Vereinsnamen gewählt hatte, sei der Tatsache geschuldet, dass die Mitglieder nicht nur aus einem Ort, sondern aus dem gesamten Landkreis Neumarkt, den benachbarten Landkreisen und dem Nürnberger Raum stammen. „Und 15 Ortsnamen in einem Vereinsnamen erschien uns etwas schwierig“, sagte Hofbeck.

Glückwünsche zum Jubiläum überbrachte auch Landrat Willibald Gailler. Er betonte: „Es ist eine Erfolgsgeschichte mit Höhen und Tiefen, die die Fans miterleben und darauf kommt es bei einem Fanclub an.“

Eine ganz besondere Trauung

Der Zappa-Fanclub habe die Fahne stets hochgehalten. Der Club habe ihm als Bürgermeister zudem eine besondere Trauung beschert: Damals sei ein Hochzeitspaar im Clubtrikot im Standesamt erschienen, denn nach dem Jawort sei es direkt ins Stadion gegangen.

Der stellvertretende Bürgermeister Rudi Schiener gratulierte dem Fanclub und sagte: „Der Club ist wieder da, wo er hingehört: in der ersten Liga“. Jürgen Bergmann überbrachte die Glückwünsche des 1. FC Nürnberg. Er dankte den Fans für die Treue und Unterstützung in den vergangenen Jahren – und er erinnerte daran, dass auch im Gründungsjahr des Zappa-Fanclubs der Club aufgestiegen sei. Ziel des Vereins für die neue Saison sei natürlich der Erhalt der Liga.

Alfred Nusselt dankte den Fans im Namen der Fanbetreuung. „Mia san Clubberer und mia wern’s immer bleib’n“, erklärte er unter dem zustimmenden Beifall der Clubfans. Auch Freystadts Bürgermeister Alexander Dorr gratulierte zum 20-Jährigen. Auch wenn er selbst kein Fußballer sei – über die F-Jugend ging es nicht hinaus – sei er schon öfter im Clubstadion gewesen. Er habe dort wiederholt mit der Blaskapelle Eppelein aus Postbauer-Heng gespielt, bei der Dorr Posaunist war.

Weitere Nachrichten aus den Gemeinden der Region Neumarkt finden Sie hier.

Das Festwochenende

  • Jubiläum:

    Am 2. März 1998 wurde der 1. FCN-Fanclub Zappa 98 im Vereinslokal Zappa in Rohr gegründet. 18 Jahre führte Michael „Jackson“ Meyer den Verein, vor zwei Jahren hat Bernhard Hofbeck das Amt übernommen.

  • Festprogramm:

    Zum Auftakt stand am Freitag ein unterhaltsamer Abend mit Gerd, Sepperla und Evelyn auf dem Programm. Am Samstag war Festgottesdienst, anschließend großer Jubiläumsabend mit der Band Moosbüffel, Ehrengästen und natürlich vielen Clubfans. Am Sonntag hatte der Verein zum Frühschoppen mit dem Bayerischen Finanzminister Albert Füracker und der Stadtkapelle Hilpoltstein eingeladen. (ngr)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht