mz_logo

Region Neumarkt
Montag, 24. September 2018 13° 3

Verein

Das Jahr 2017 war sehr arbeitsreich

Die Kirwaboum und -moila aus Berg schauten zurück auf das vergangene Jahr. Bei der Kirwa im Juni gab es einen Rekord.
Von Hans Stepper

Veränderungen gab es bei den Neuwahlen des Vereins Kirwaboum und -moila Berg bei der Jahresversammlung im Gasthaus Walk. Foto: Stepper
Veränderungen gab es bei den Neuwahlen des Vereins Kirwaboum und -moila Berg bei der Jahresversammlung im Gasthaus Walk. Foto: Stepper

Berg.Seinen ersten Tätigkeitsbericht nach der vorgezogenen Neuwahl des Vorsitzenden im vergangenen Jahr gab nun am Freitagabend im Vereinslokal „Zum schwarzen Bären“ (Gastwirtschaft Walk) der „Kirwa-Chef“ Marco Sossau ab.

Die anwesenden aktiven und passiven Mitglieder wählten bei der Jahresversammlung per Akklamation einstimmig wieder Marco Sossau zum Vorsitzenden. Seine beiden Stellvertreter sind Lukas Distler und Andreas Endres. Protokollführerin ist weiterhin Paula Späth. Die Kassengeschäfte führt in den kommenden 24 Monaten nun Alina Maget.

Bevor aber die Neuwahlen von Max Späth und Martin Hörteis durchgeführt wurden, gaben die Vereinsfunktionäre ihre Rechenschafts-Berichte ab. Vorsitzender Sossau ging nach der Schweigeminute für die vor Jahren verstorbene ehemalige Vereinswirtin Margarete Britting auf 2017 ein, dass für die Vorstandschaft arbeitsreich und intensiv war.

Sossau sprach von einer durchweg sehr zufriedenstellenden Situation und einer erfreulichen Weiterentwicklung des Vereins. Der Verein, der im zwölften Jahr besteht, zählt derzeit insgesamt 148 Mitglieder.

Hier finden Sie Informationen zu Terminen und den Wahlen:

Termine und Wahlen

  • Termine 2018:

    19. Mai, Teilnahme am Grempl-Fußballturnier des DJK-SV Berg; Vitus-Kirwa, 16. bis 18. Juni in der Wirtsgasse in Berg.

  • Neuwahlen:

    Marco Sossau, Vorsitzender; Lukas Distler und Andreas Endres, Stellvertreter; Paula Späth, Schriftführerin; Alina Maget, Kassenverwalterin; Franz Späth, Beisitzer; Patrick Lutz und Dominik Weiß, Vergnügungswarte; Martin Hörteis und Christina Braun, Kassenrevisoren. (npp)

Gut angenommen wurde seitens der Mitglieder und der Bevölkerung die dreitägige Vitus-Kirwa 2017, die bei warmer Witterung im Juni abgehalten wurden. Mit 4600 Liter Konsum des bayerischen Nationalgetränkes wurde ein neuer Bier-Rekord aufgestellt.

Flagge zeigten die Kirwa-Boum beim Grempl-Turnier der Berger DJK-Fußballabteilung. Leider reichte es dort nur zu Platz sieben. Nicht ganz zufrieden war Sossau mit der Teilnahme der Kinder und Jugendlichen bei der Kinder-Kirwa, die im Rahmen des gemeindlichen Ferienprogramms durchgeführt wurde. Abgerundet wurde das zurückliegenden Jahr vom durchgeführten Sommerfest am Buchenrain, dem Helferfest im DJK-Sportheim und der Weihnachtsfeier.

Nachdem auch das Revisoren-Duo Christina Braun/Martin Hörteis keine Beanstandungen an der Kassenführung hatten, wurde der gesamten Vorstandschaft – ohne Gegenstimme – die Entlastung erteilt. (npp)

Hier finden Sie weitere Nachrichten aus Neumarkt und Umgebung.

Die wichtigsten Informationen des Tages direkt auf das Mobilgerät: Mit MZ und WhatsApp bleiben Sie stets auf dem Laufenden.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht