MyMz
Anzeige

ERASBACH/Mühlhausen

Das Sulztalorchester weiht seinen Probenraum ein

„Wir wünschen Freude an der Musik und dass Ihr mit Gottes Hilfe noch besser, werdet“, so die Geistlichen bei den Fürbitten im Rahmen der Segnung des neuen Probenraums des Sulztalorchesters im Erasbacher Sportheim.
Bettina Dennerlohr

Der Probenraum bekam den kirchlichen Segen.Foto: Hans Gleisenberg
Der Probenraum bekam den kirchlichen Segen.Foto: Hans Gleisenberg

ERASBACH.Dieser Wunsch wurde von Musikern und Ehrengästen mit einem Schmunzeln registriert. In einer Feierstunde freute sich der Vorsitzende des Musikvereins, Werner Mages, über den Probenraum. „Wir haben in gutem und reibungslosen Zusammenspiel, in gut drei Monaten, einen Vorzeigeproberaum geschaffen und ich danke allen die sich hier engagiert haben. Die Regierung der Oberpfalz und die Gemeinde Mühlhausen haben mit ihren Zuschüssen entscheidend geholfen, aber was bei uns im Verein und im Ort geleistet wurde, muss schon besonders gewürdigt werden“.

Sein besonderer Dank galt hier dem Easbacher Ortssprecher Willi Bauer, der, so Mages, bei dieser Maßnahme“ Herzblut eingebracht habe, immer vor Ort war und stets die richtigen Entscheidungen traf. Mit einem Geschenk wurde ihm gedankt. Doch auch die Baufirma Scharpf, Heizung Ennich, die Schreinerei Bärtl, die Firmen Burkhardt und Walter hätten alles getan, um schnellen und kostengünstigen Bau zu gewährleisten. Rathauschef Dr. Martin Hundsdorfer überreichte ein Gemeindewappen, und sagte: „Damit ihr nicht vergesst, wo ihr hingehört“. Berchings Bürgermeisterin Gerlinde Delacroix nahm die Vorlage auf und sprach von interkommunalem Miteinander. (ngl)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht