MyMz
Anzeige

Verein

Der FC Plankstetten feierte Geburtstag

Landrat und Bürgermeister machten dem FC Plankstetten ein dickes Kompliment. Zahlreiche Mitglieder wurden geehrt.
von Franz Guttenberger

Zahlreiche Ehrungen gab es beim Jubiläum des FC Plankstetten. Foto: Franz Guttenberger
Zahlreiche Ehrungen gab es beim Jubiläum des FC Plankstetten. Foto: Franz Guttenberger

Berching.Der FC Plankstetten feierte drei Tage lang seinen 50. Geburtstag. Vor 50 Jahren wurde der FC Plankstetten im Gasthaus Müller gegründet. Franz Burger wurde zum 1. Vorsitzenden gewählt. Sein Stellvertreter wurde Rudolf Müller. Hans Jaksch als Schriftführer und Richard Donauer als Kassier komplettierten die Vorstandschaft. Alfred Legel fungierte als Spielleiter und Arthur Betz war Spielertrainer.

Das erste Spiel gegen den FSV Kottingwörth war gleich ein 6:2 Sieg des neuen Vereins. Dabei erzielte Hans Pröpster binnen fünf Minuten zwei Tore. Bei der Gründungsmannschaft spielten damals Fritz Guth, Josef Meier, Alfred Legl, Arthur Betz, Hans Pröpster, Albert Herrler, Michael Brandl, Rudi Grünwald, Max Fischer und Albert Brandl. Im Tor stand Gerhard Hotter. Mit einem Fußballspiel der FCP-Legenden wurde das Jubiläum eingeläutet. Ehemalige Spieler des FC Plankstetten forderten in diesem Spiel eine Auswahl heraus. Die Legendentrainer Siegi Kobras und Leo Meier stellten die Mannschaften zusammen. Schiedsrichter Walter „Kuli“ Ketzler leitete das Spiel. Am Ende siegte die Meier-Elf mit 4:2 gegen die Kobrasauswahl. Die Treffer für die Siegermannschaft erzielten Markus Hummel, Christoph Karch und Armin Koller (2).

Bei der Kobras-Truppe erzielten Richard Adler und Giovanni Mele die Tore. Danach wurden Bilder der letzten 50 Jahre gezeigt. Der legendäre Torjäger Hans Pröpster aus Sollngriesbach hatte das Trikot beim Eröffnungsspiel vor 50 Jahren in seinem Schrank sorgfältig aufbewahrt und dieses am Freitag dem Verein gespendet.

Großes Fest im Zelt

Am Samstag und am Sonntag führte die Karate-Abteilung des FC Plankstetten jeweils Selbstverteidigungstechniken für Erwachsene und Jugendliche vor. Zum Ehrenabend am Samstag im Festzelt gab es zahlreiche Ehrungen. Dazu musizierten die Biberblechler Musikanten. Vorsitzender Michael Großhauser konnte dazu auch Landrat Willi Gailler, Bürgermeister Ludwig Eisenreich sowie vom Kloster Plankstetten Pater Godehard, Pater Gregor und Frater Patrick begrüßen. Landrat und Bürgermeister sprachen dem FC Plankstetten ein dickes Kompliment aus und gratulierten zum Geburtstag.

Außergewöhnliche Ehrungen

  • Besondere Verdienste:

    Beim Jubiläum wurden zwei Aktive ausgezeichnet, die sich ganz besondere Verdienste um den FC Plankstetten erworben haben. Die Verdienstnadel in Gold mit Kranz ging an Richard Guth und Max Fischer.

  • Langes Engagement:

    Guth ist bereits seit 32 Jahren Kassier und Max Fischer ist die Seele des Vereins. Er ist seit 34 Jahren aktiv tätig für den Verein. Er war Vorsitzender, Jugendleiter, Trainer und derzeit immer noch Abteilungsleiter für Fußball. (ugu)

Gekommen waren auch BLSV-Kreisvorsitzender Robert Hoidn und Mike Schrödel-Imhof, der Kreisvorsitzende des Fußballkreises Neumarkt Jura und zugleich Ehrenamtsbeauftragter für den Fußballkreis. Sie nahmen mit dem Vorsitzenden Großhauser sowie Vereinskassier Richard Guth die Ehrungen vor. Für 50 Jahre Mitgliedschaft wurden geehrt: Arthur Betz, Blasius Böll, Johann Brandl, Hans Breinl, Richard Donauer, Max Fischer, Rudolf Grünwald, Konrad Guth, Karl Harrer, Konrad Herrmann, Rudolf Herrmann, Wolfgang Hocke, Gerhard Hotter, Johann Knödlseder, Alfred Legl, Franz Preischl, Johann Pröpster, Benedikt Regensburger, Josef Regnat, Franz Wolf, Karl Wolfrum und Ludwig Wolfrum. Zudem wurden Mitglieder für 40 und 30 Jahre Mitgliedschaft ausgezeichnet.

Verdienstnadeln für Verdiente

Die Verdienstnadel in Bronze sowie für Silber für mindestens zehn Jahre Tätigkeit im Verein wurde verliehen an Andrea Grabmann, Michael Großhauser, Konrad Guth, Oliver Guth, Johanna Hausner, Alois Hlawatsch, Daniel Höfler, Markus Hummel, Tobias Plank, Franz Preischl, Johann Pröpster, Michael Winter, Manfred Wolf und Peter Wolf. Die Verdienstnadel in Silber ging an Michael Fischer, Gerhard Höfler, Alfred Legl, Josef Regnath, Herrmann Sedlmeier, Ulrike Stork und Inge Wolf.

Die Verdienstnadel in Silber mit Gold für mindestens 20 Jahre Tätigkeit im Verein erhielten Ingrid Dütsch, Ernst Hlawatsch, Gerhard Hotter, Wolfgang Huber, Karl Schwarzer, Leonhard Wolf sowie für 25 Jahre Anneliese Wolf, Ludwig Wolfrum und Rudi Grünwald.

Mehr Nachrichten aus dem Landkreis Neumarkt lesen Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht