MyMz
Anzeige

Der Stadtbus feiert Jubiläum

Seit 250 Monaten oder fast 21 Jahren besteht das Angebot der Neumarkter Stadtwerke. Am Dienstag werden Fahrgäste während der Mittagszeit überrascht.

So ging es los: Am 1. September 1993 pfiff der damalige OB Alois Karl im Beisein von Stadtwerke-Direktor Hanns Obermüller im Stil eines Aufsichtsbeamten bei der Bahn die Stadtbus-Ära an. Foto: Archiv

Neumarkt.250 Monate bereits ist der Stadtbus Neumarkt eine Alternative zum Auto. „Was uns verbindet“– unter diesem Slogan nahm der Stadtbus Neumarkt am 1. September 1993 seine Fahrt auf. Zehn Midi-Stadtbusse beförderten damals auf 113 Haltestellen etwa 511000 Fahrgäste quer durch Neumarkt. Klimaanlagen waren seinerzeit genauso wenig Bestandteil der Fahrzeuge wie Erdgas als Kraftstoff.

Auch die zentrale Umsteigestelle befand sich in den 90ern mit fünf hintereinander gelegenen Haltestellen ohne Überdachung und elektronische Anzeigetafeln noch in der Bahnhofstraße auf der Höhe der Firma Gleichauf.

Mittlerweile sind 250 Monate vergangen in denen zahlreiche Verbesserungen vorgenommen wurden, heißt es in einer Pressemitteilung. So bringe die momentane Flotte mit zwei erdgas- und zwölf dieselbetriebenen Fahrzeugen knapp 700000 Stadtbusbenutzer über 147 Haltestellen an ihr gewünschtes Ziel. Die Taktzeiten seien auf vielen Linien verdichtet und dem Nutzerverhalten der Kunden angepasst worden.

Auch die Haltestellen bei der Firma Gleichauf wichen einem zentralen Busbahnhof, der 1997 direkt neben dem DB-Bahnhof errichtet wurde. Als letzte größere Investition sei im Jahr 2003 auf dem nebenliegenden Gelände der Stadtwerke noch eine Halle für 15 Busse gebaut worden. Hier werden die Fahrzeuge außerhalb der Einsatzzeiten geparkt und in der sich daran anschließenden Waschstraße regelmäßig gesäubert.

Angesichts dieser Entwicklung und des damit einhergehenden Jubiläums haben sich die Stadtwerke Neumarkt etwas einfallen lassen. Am Dienstag kommen die Stadtbus-Kunden in den Genuss einer kleinen Überraschung.

Genaueres wird jedoch noch nicht verraten. So viel aber sei gesagt: Es handelt sich um crosse Snacks, die in den Stadtbussen in der Zeit zwischen elf und zwölf Uhr an die Fahrgäste ausgegeben werden. Mit dabei werden auch OB Thomas Thumann, VGN-Geschäftsführer Jürgen Haasler, Stadtwerke-Werkleiter Dominique Kinzkofer und Stadtbus-Bereichsleiter Eduard Meier sein – und den Kunden den Mittag schmackhaft machen. Verteilt wird jedoch nur so lange der Vorrat reicht.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht