MyMz
Anzeige

Die Bescherung mit dem Christbaum

Die Neumarkter achten immer mehr auf Qualitätsbäume: Diese sind jedoch teurer als im Vorjahr. Beim Baumschmuck greifen die Bürger zu Bewährtem.

Neumarkt.Alle Jahre wieder kommt das Christuskind. Und scheinbar alle Jahre wieder werden die Christbäume teurer – so auch heuer: Neumarkter, die sich einen Weihnachtsbaum ins heimische Wohnzimmer stellen wollen, müssen dafür im Vergleich zum Vorjahr bis zu 20 Prozent mehr ausgeben.

Das betreffe aber vor allem Bäume der höchsten Qualitätsstufe, wie Josef Mayer, Christbaum-Züchter aus Velburg, auf Tagblatt-Nachfrage erklärt. „Die Bürger achten immer mehr auf einen absolut hochwertigen und formschön gewachsenen Baum. Dadurch wird natürlich der Bestand dieser Top-Bäume geringer – und ihr Preis steigt“, rechnet der Weihnachtsbaum-Experte vor.

Für eine zwei Meter hohe Nordmann-Tanne der besten Qualität müssen die Neumarkter bei ihm rund 30Euro zahlen. Diese Baumart ist seit Jahren der Renner bei den Neumarkter – und dass, obwohl eigentlich die Fichte hier zu Hause ist.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht