MyMz
Anzeige

Online

Digital-Kompass im Neumarkter Bürgerhaus

Ältere Mitbürger bekommen dort Antworten auf ihre Fragen. Wichtig sei, den Senioren die Anfangsscheu erst einmal zu nehmen.
Von Gerhard Hahn

Katharina Braun (3.v.l.) eröffnete mit Mitgliedern des Seniorenbeirates und Ralf Mützel den Standort. Foto: Gerhard Hahn
Katharina Braun (3.v.l.) eröffnete mit Mitgliedern des Seniorenbeirates und Ralf Mützel den Standort. Foto: Gerhard Hahn

Neumarkt.Von der Projektleitung der Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen (BAGSO) ist die Soziologin Katharina Braun aus Bonn angereist, um im Neumarkter Mehrgenerationen-Bürgerhaus den aktuell bundesweit 38. Digital-Kompass-Standort zu starten. Der Gast, der das erste Mal in Neumarkt verweilte, wurde in Vertretung von OB Thomas Thumann vom Leiter des Amtes für Nachhaltigkeitsförderung, Ralf Mützel, zusammen mit Vertretern des Neumarkter Seniorenbeirates im Haus an der Fischergasse begrüßt.

Als die Vorsitzende des Seniorenbeirats, Sieglinde Harres, von der Ausschreibung hörte, bewarb sie sich postwendend nach Absprache mit dem Rathaus um einen der angedachten 75 Standorte in ganz Deutschland. Jetzt werden ältere Menschen auf ihrem Weg in die digitale Welt unterstützt, dass sie mit digitalen Diensten sicher umgehen und sie zur persönlichen Lebensgestaltung nutzen können.

Der Digital-kompass

  • Kontaktadresse:

    Siglinde Harres, Tel. (01 79) 2 01 15 58, E-Mail seharres@web.de; Sie ist die Koordinatorin des Digital Kompasses vor Ort.

Braun sagte, der Digital Kompass Standort werde vom Bundesjustiz- und Verbraucherschutz-Ministerium soweit gefördert, dass Musterpräsentationen angeboten und der Austausch von Experten für digitale Stammtische vorgenommen werden können. Ehrenamtliche und Hauptamtliche können so zusammenarbeiten.

Die Menschen um den Eintritt ins Rentenalter ab 65 Jahre sind bislang nur zu 65 Prozent online, alle anderen Altersgruppen dagegen schon zu 90 Prozent. Da könne sich auch nicht viel von selbst ändern, denn der technische Wandel werde immer rasanter, sagte Katharina Braun. Es sei Lebensqualität, wenn auch ältere Mitbürger Barriereängste abbauten und beispielsweise eine Bahn-App mit günstigeren Fahrkarten nutzen, Reisen von zu Hause buchen oder online einkaufen können.

Sieglinde Harres wird künftig als Koordinatorin Digital Kompass vor Ort, die neuesten, vierteljährigen Angebote der BAGSO vermitteln. Auch die Geschäftsführerin der VHS Neumarkt, Helga Sommer sieht das so. „Wenn wir zusammen mit den konfessionellen und anderen Bildungseinrichtungen an einem Strang ziehen, ist das Problem zu lösen.“ Wichtig sei, den Senioren die Anfangsscheu erst einmal zu nehmen.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht