mz_logo

Region Neumarkt
Dienstag, 17. Juli 2018 28° 2

Sport

Eine stimmungsvolle Königsfeier

Mit einem etwas ungewöhnlichen Schützenzug und der Krönung wurde beim SV Wolfstein in Neumarkt groß gefeiert.
Von Hans Gleisenberg

Die neuen Würdenträger mit dem 2. Schützenmeister Reinhard Brandmüller (hinten r.) Foto: Gleisenberg
Die neuen Würdenträger mit dem 2. Schützenmeister Reinhard Brandmüller (hinten r.) Foto: Gleisenberg

NEUMARKT.Der Höhepunkt im Jahresprogramm der Wolfsteinschützen ist alle Jahre die Königsfeier. Wie schon 1963, dem Gründungsjahr, beginnt das Fest mit einem Schützenzug, in dem der neue Regent von zuhause ins Schützenheim geleitet wird.

Heuer gestaltete sich dieses Unterfangen etwas schwierig, denn der neue König Udo Puschmann ist zwar seinen Schützenbrüdern und -schwestern immer treu geblieben, wohnt aber jetzt in Beratzhausen. Deshalb wurde vereinbart, ihn in Laabersricht am Feuerwehrhaus abzuholen. Unter den Klängen der Werkvolkkapelle ging es dann ins Schützenheim am Schafhof.

Leider war der 1. Schützenmeister Frank Servidio aus gesundheitlichen Gründen verhindert, wurde aber von seinem Stellvertreter Reinhard Brandmüller bestens vertreten. Bei der Begrüßung durch Brandmüller fiehl aber ein kleiner Wermutstropfen in den Feierbecher, denn die Zahl der Teilnehmer am Königsschießen ist weiter gesunken. In diesem Jahr erreichte die Zahl einen neuen Tiefpunkt, denn nur 39 von insgesamt 230 Mitgliedern hatten sich beteiligt.

Dies veranlasste den 1. Schützenmeister, der schon 27 Jahre im Amt ist, an seine Getreuen eine Botschaft zu richten, künftig nicht nur Arbeitsdienst zu leisten, sondern das Gesellschaftliche wieder mehr zu pflegen.

Anschließend wurden die Könige verkündet. Schützenkönig ist Udo Puschmann mit einem 87,3-Teiler. Er konnte diese Würde zum dritten Mal erringen. Seine Ritter sind Andrea Balda und Lisa Nutz. Bei den Jungschützen holte sich mit der zehnjährigen Tina Bierschneider die jüngste Schützin den Titel mit einem 80,2-Teiler. Sie war schon sehr überrascht, aber die Freude war ihr deutlich ins Gesicht geschrieben. Tina hat aber mit der Königswürde schon ihre Erfahrung, denn bei den Bambini errang sie bereits zweimal den Titel. Ihre Ritter, Florian Balda und Luisa Meyer, überragten sie bei der Proklamation um mehr als Haupteslänge. Die Königsscheibe erzielte Andreas Härtl, den Jugendpokal Tanja Schöll, den LG-Pokal Gabriele Puschmann und den LP-Pokal Markus Bierschneider. Der Clemens-Puschmann-Gedächtnispokal ging an Lisa Nutz.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht