MyMz
Anzeige

Treidelschiff

Elfriede: Das ganz besondere Kanal-Erlebnis

Eine Schifffahrt wie vor 150 Jahren: Elfriede ist ein Treidelschiff und am Sonntag wieder im Einsatz.

Burgthann. Zum 150-jährigen Bestehen des Ludwig-Donau-Main-Kanals im Jahr 1995 ist nicht nur das Bayerische Ludwig-Donau-Main-Kanal-Museum in Burgthann (Kreis Nürnberger Land) eröffnet worden. Auch das Treidelschiff Elfriede ist seitdem wieder unterwegs – wie in alten Zeiten. Jedes Jahr im Sommer fährt es einige Tage, gezogen von einem prächtigen Ross. Es zieht die Elfriede von Schwarzenbach bis zum etwa zwei Kilometer entfernten Dörlbacher Einschnitt – und dann wieder zurück. Die Schiffspassagiere bekommen bei dieser etwa 45-minütigen Fahrt eine Vorstellung davon, wie ruhig und beschaulich die Schifffahrt auf dem Ludwig-Donau-Main-Kanal früher gewesen ist. Der Start befindet sich am Gasthaus „Zum Ludwigskanal“ in Schwarzenbach. Ein Kaltblütler zieht das Schiff. Das Bootspersonal gibt während der Fahrt umfangreiche Informationen zur Geschichte, dem Bau und dem Leben mit und am Kanal. Wer dieses Wissen vertiefen möchte, kann es im Heimat- und Kanalmuseum in der Burg Burgthann tun. Zwischen 13.30 und 16.30 Uhr ist Bayerns einzigartige Ausstellung über die Bauwerke, die Geschichte und die Entwicklung des Ludwig-Donau-Main-Kanals an Sonntagen geöffnet. Start der Fahrten ist am Sonntag, 3. Juni, um 13, 14, 15 und 16 Uhr am Gasthaus „Zum Ludwigskanal“ in Schwarzenbach. Hin- und Rückfahrt kosten für Erwachsene drei Euro, für Kinder von Sieben bis Zwölf ein Euro.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht