MyMz
Anzeige

Familienstreit in Lupburg eskalierte

Mehrere Streifenbesatzungen wurden von den Angehörigen zu Hilfe gerufen. Ein 28-Jähriger wurde in eine Klinik eingeliefert.

Der 28 Jahre alte Mann ließ sich widerstandslos festnehmen (Symbolbild).
Der 28 Jahre alte Mann ließ sich widerstandslos festnehmen (Symbolbild). Foto: Weigl/Weigl

Lupburg.Aus einem psychischen Ausnahmezustand heraus hat ein 28 Jahre alter Mann in Lupburg einen größeren Einsatz der Polizei ausgelöst. Wie das Polizeipräsidium Regensburg am Freitag mitgeteilt hat, war es zu einem Familienstreit gekommen, der eskalierte. Am Ende hatte der junge Mann seine Familie unter anderem mit einem Schlagwerkzeug bedroht.

Der 28-Jährige habe sich im Zuge der Auseinandersetzung so in einen Zorn gesteigert, dass sich die Angehörigen nicht mehr anders zu helfen wussten, als die Polizei zu rufen. Und die war mit mehreren Streifenbesetzungen gekommen. Der Mann schlug mehrmals mit dem Gegenstand auf sein Auto ein, verletzte jedoch niemanden und ließ sich schließlich widerstandslos festnehmen. Inzwischen wurde er in eine Fachklinik gebracht, teilt die Polizei weiter mit. Unbeteiligte seien nicht gefährdet gewesen. Die weiteren Ermittlungen hat die Kriminalpolizeiinspektion Regensburg übernommen.

Weitere Nachrichten aus dem Landkreis Neumarkt lesen Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht