MyMz
Anzeige

Soziales

Familienzentrum feiert Jubiläum

Das Familienzentrum ist seit 15 Jahren eine Institution in Neumarkt. Das neue Programm verspricht spannende Kurse.

Besucherinnen, Vorstandsmitglieder und Wohlfühlmanagerinnen freuen sich auf die bevorstehenden Kurse und Vorträge. Foto: Susanne Münch
Besucherinnen, Vorstandsmitglieder und Wohlfühlmanagerinnen freuen sich auf die bevorstehenden Kurse und Vorträge. Foto: Susanne Münch

Neumarkt.Kürzlich stand für das Familienzentrum Neumarkt ein ganz besonderer Tag an. Vor 15 Jahren wurde von sieben Männern und Frauen der gemeinnützige Verein gegründet. Zum 31. Dezember 2019 konnte dieser stolze 1006 Mitglieder zählen.

Wie das Familienzentrum nun in einer Pressemitteilung informiert, gab es zum Jubiläumstag für die kleinen und großen Besucher ein Laugengebäck-Frühstück, gespendet von der Bäckerei Gschneidinger sowie Kaffee und Geburtstagskuchen – alles gratis. Als Gratulantin nahm sich auch Gertrud Heßlinger, 2. Bürgermeisterin und Referentin für Familie und Soziales sowie Ehrenmitglied im Familienzentrum Neumarkt, am Jubeltag viel Zeit für die anwesenden Eltern, Kinder und Ehrenamtlichen.

Neues Programm vorgestellt

Im großen Rahmen wurde das 15-jährige Jubiläum gefeiert. Es gab einen Tag der offenen Tür mit einem bunten Programm. Passenderweise wurde auch der diesjährige Weltkindertag gleich mitgefeiert.

Gleichzeitig wurde auf der Veranstaltung auch das neue Kursprogramm für das Frühjahr-/Sommersemester 2020 vorgestellt. Es handelt sich nach Aussagen des Familienzentrums um ein attraktives und breites Angebot in den Sparten frühkindliche Förderung, Erziehung, Gesundheit und Familienmanagement.

Neue Kurse beziehungsweise Vorträge im Programm sind: „Mütterachtsamkeit“, „Sprache und Pubertät“, „Das kann Kinesiologie für Sie und Ihr (Schul)kind tun“, „Hypnobirthing – natürlich und angstfrei gebären“ sowie „Plastik reduzieren und ersetzen“.

Das Familienzentrum

  • Gratiskurse:

    „Ich trau‘ mich und verknote einen Luftballon“, Kinderschminken/Glitzer-Tattoos, bewegte Vorlesestunde für Kids ab 4 Jahre, Vortrag zur Selbstsicherheit des Kindes, „Gelassenheit statt Perfektion“, „Oh Trotz lass nach“.

  • Bürozeiten:

    Dienstag und Freitag von 8.30 bis 12 Uhr. Ansprechpartner: Kirsten Wiencke und Susanne Münch. Infos auch unter: www.familienzentrum-neumarkt.de

Auch auf Bewährtes wird gesetzt

Natürlich sind auch wieder bewährte Themen dabei wie der Musikgarten als Kernkompetenz: Dazu finden 24 Kurse pro Woche mit je zehn Kindern plus erwachsene Begleitung statt. Außerdem gibt es wieder das Kinder- und Krabbelturnen, Babymassage, verschiedene Vorträge zum Thema Erziehung und Gesundheit, Erste Hilfe bei Kindernotfällen, einen Heilfastenkurs, Beckenboden-Intensivtraining, verschiedene Yogakurse für Männer und Frauen, Kinesiologischer Kinderkurs, Trageworkshop, Stoffwindel-Workshop, „Fit für die Schule, Basenfasten oder „Raus aus dem Alltag“.

Das Kursheft liegt im Landratsamt, Kulturamt, Sparkassen, Raiffeisenbank, Krankenhaus, Kinder- und Frauenärzte sowie Kindergärten aus.

Schon seit 2006 hat der Verein, der ein Familien- und Mütterzentrum betreibt, seine Heimat in der Badstraße 96 im ehemaligen Gäste- und Pförtnerhaus des Klosters St. Josef gefunden. Über 30 ehrenamtliche Wohlfühlmanager sorgen dafür, dass sich die mehr als 16 000 jährlichen Besucher in den kindgerechten Räumen wohlfühlen und Eltern hier gern mit Ihren Kindern gemeinsame Zeit verbringen.

Ein bequemes Sofa, die Spielecke, viele Kuschelkissen, die Bücherecke, das Spenden- und Tauschregal, die Infowand, eine Wickelkommode und im Sommer ein bisschen Garten – all das steht im offenen Treff völlig kostenfrei, unverbindlich und ohne Anmeldung für jeden zur Nutzung bereit.

Der offene Treff kann von Montag bis Freitag von 8.15 bis 12.30 Uhr undvon Montag bis Donnerstag zusätzlich von 15 bis 18 Uhr besucht werden. Offene Krabbelgruppen gibt es Dienstag und Donnerstag von 15.30 bis 17 Uhr.

Kinder und Babys früh fördern

Das halbjährliche Veranstaltungsprogramm trägt durch Kurse, Vorträge und Veranstaltungen dazu bei, Bildung, Wissen und Orientierung an Eltern weiter zu geben sowie Kinder schon im Baby- und Kleinkindalter zu fördern. Fester Bestandteil sind auch die sogenannten „Kost-Nix“ – Angebote, die im kostenlosen niederschwelligen Bereich angesiedelt sind.

Dienstag bis Freitag von 9 bis 11.30 Uhr wird ein leckeres Frühstücksbuffet zum günstigen Familienpreis von sechs Euro für einen Erwachsenen plus ein Kind unter sechs Jahren angeboten. Mitglieder bezahlen vier Euro.

Mehr Nachrichten aus Nürnberg lesen Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht