mz_logo

Region Neumarkt
Montag, 24. September 2018 13° 1

Berg

Famoser Tag für Oberölsbachs Fußballer

Die Fußballer des SC Oberölsbach feierten mit vielen Ehrengästen die Meisterschaft und den Aufstieg in die Kreisklasse.
Von Hans Stepper

Mit vielen Ehrengästen feierten die SCO-Fußballer die Meisterschaft in der A-Klasse und den Aufstieg in die Kreisklasse Neumarkt. Foto: Stepper
Mit vielen Ehrengästen feierten die SCO-Fußballer die Meisterschaft in der A-Klasse und den Aufstieg in die Kreisklasse Neumarkt. Foto: Stepper

Unterölsbach.Normalerweise können beim mitgliedergrößten Verein der Schwarzachtal-Gemeinde Berg, dem Sportclub Oberölsbach, der im Jahre 1949 gegründet wurde und im kommenden Jahr sein 70-jähriges Bestehen feiern kann, nur die „Mattenfüchse“ und die starken Männer und Frauen der Powerfit-Abteilung feiern.

Am vergangenen Freitagabend hatten am Barstenweg, der Heimat des „SCO“, die Fußballer Grund mit vielen Ehrengästen zu feiern. Die erste Mannschaft wurde in der Saison 2017/2018 in der A-Klasse Neumarkt/Jura Nord-Ost bereits einen Spieltag vor Saisonende durch einen 3:0-Auswärtssieg bei der DJK Neumarkt Meister.

Verbunden ist dieser Meistertitel mit dem Aufstieg in die Kreisklasse Kreisklasse Neumarkt/Jura Ost. Dort treffen die SCO-Rasenkickern in den Gemeinde-Derbys nun auf den DJK-Sportverein Berg und den 1. FC Sindlbach sowie auf den fränkischen Nachbarn, dem FC Altdorf.

Groß war die Schar der geladenen Ehrengäste, die den SCO-lern in der vereinseigenen Turnhalle zum errungenen Meistertitel herzlich gratulierten. Den Fußballkreis Neumarkt vertrat Siegmund Toll aus Pilsach und die Schiedsrichter-Gruppe Neumarkt der sich seit Mai diesen Jahres im Amt des Gruppen-Schiedsrichter-Obmanns befindende Oliver Johannes aus dem fränkischen Altenthann. Der dritte Vereinsvorsitzende Robert Himmler und der langjährige und unermüdliche SCO-Abteilungsleiter Johann Kratzer freuten sich auch über die Anwesenheit von Bürgermeister Helmut Himmler, der nach einem vorherigen Termin etwas später zu den SCO-Fußballern kam, und von Pfarrvikar Markus Müller aus Gnadenberg.

Kratzer hielt einen Rückblick

Zu Beginn der Aufstiegsfeier ging Fußball-Abteilungsleiter Johann Kratzer, der ein SCO-Urgestein ist und in früheren Jahren viele Spiele selber für den Verein an der Schwarzach absolvierte, auf die erfolgreiche zurückliegende Punktesaison 2017/2018 ein.

Einen wesentlichen Anteil am Aufstieg hatten die beiden Spielertrainer Sebastian Kerschensteiner und Lukas Meis, die vor zwei Jahren vom DJK-Sportverein Berg zum Sportclub Oberölsbach wechselten und in der Saison 2016/2017 mit dem Team als Tabellendritter den Aufstieg nur knapp verpassten.

Hier finden Sie weitere Informationen:

Gratulanten

  • FC Sindlbach:

    Für den FC Sindlbach gratulierte Vorsitzender Markus Fügl.

  • TSV:

    Die Glückwünsche und ein Ballgeschenk übergab der Stöckelsberger TSV-Vorsitzende Hans Fürst. Er sagte, dass die „Juralöwen“ dem SCO zum Aufstieg verhalfen.

  • DJK:

    Auch der Vorsitzende Michael Hollel gratulierte.

Gruppen-Spielleiter Siegmund Toll überbrachte dem A-Klassen-Meister die Glückwünsche des Bayerischen Fußballverbandes. Er überreichte an Spielführer André Schubert die obligatorische Meisterschafts-Urkunde und an die beiden Spielertrainer Kerschensteiner und Meis den BFV-Wimpel und einen Fußball.

Kerschensteiner und Meis traten dann ans Rednerpult und ließen die erfolgreich verlaufene Saison 2017/2018 mit ihren vielen Höhepunkten und auch den wenigen Tiefschlägen „Revue passieren“. Sie hoben in ihren Ausführungen den großen Teamgeist und die Kameradschaft hervor, die sich nicht nur in den Trainingseinheiten und auf dem grünen Rasen zeigte, sondern auch bei gesellschaftlichen Treffs. Sie bedankten sich ganz besonders bei Markus Jaiko, dem Spielleiter der ersten Mannschaft, für dessen hervorragende Arbeit.

Hoffentlich viele Tore

Die Glückwünsche und einen Schiedsrichter-Krug der Schiedsrichter-Gruppe Neumarkt/Jura überbrachte dem SCO deren Obmann Oliver Johannes. Er wünschte den Ölsbacher Fußballern viele Punkte und Siege in der Kreisklasse und gab seiner Hoffnung Ausdruck, dass die Fußballer des Sportclubs von wenigen Verletzungen geplagt werden.

Bürgermeister Helmut Himmler, der seit vielen Jahren selber Mitglied beim SC Oberölsbach ist, sprach von einem „famosen Tag“ für die SCO-Fußball-Abteilung. Er überbrachte die Glückwünsche der gesamten Gemeinde und übergab an Abteilungsleiter Kratzer einen Champions-League-Ball, „mit dem hoffentlich viele Tore erzielt werden“.

Hier finden Sie weitere Nachrichten aus Neumarkt und Umgebung.

Die wichtigsten Informationen des Tages direkt auf das Mobilgerät: Mit MZ und WhatsApp bleiben Sie stets auf dem Laufenden.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht