mz_logo

Region Neumarkt
Mittwoch, 26. September 2018 14° 1

Kirche

Fastenfreitage auf dem Habsberg starten

In diese Wallfahrtskirche kommen sechs Prediger. Im Motto geht es in diesem Jahr um die Heimat und den Glauben.

Die Wallfahrtskirche auf dem Habsberg Foto: MZ-Maps
Die Wallfahrtskirche auf dem Habsberg Foto: MZ-Maps

Habsberg.„Do bin i dahoam – heimatliche Gaben im Leben der Glaubenden“, unter dieses Motto stellt Wallfahrtsrektor Dekan Elmar Spöttle am Gnadenort „Maria, Heil der kranken“ die diesjährigen Fastenfreitage. Zudem wird es einen geänderten Ablauf hinsichtlich der Zeiten geben. Die Fastenfreitage werden nicht mehr am Vormittag, sondern in den frühen Abendstunden gefeiert.

Der jeweilige Beginn an den kommenden Freitagen bis zur Karwoche ist jeweils um 17.15 Uhr mit dem Rosenkranzgebet, um 17.30 Uhr wird der „gesungene Kreuzweg“ gebetet und um 18 Uhr beginnt die Feier der heiligen Messe mit der Fastenpredigt.

Dazu lädt Wallfahrtsrektor Spöttle jeweils auswärtige Zelebranten und Prediger ein. Im einzelnen sind dies: Am ersten Fastenfreitag 16. Februar Pfarrer Thomas Eholzer aus Oberwiesenacker; am zweiten Fastenfreitag 23. Februar Pfarrer Dr. Jacek Macura aus Breitenbrunn; am dritten Fastenfreitag 2. März der neue Pfarrer der Pfarrei Neumarkt-Hofkirche Stefan Wingen; am vierten Fastenfreitag 9. März Pfarrer Jan Lamparski aus Günching; am fünften Fastenfreitag 16. März der Priesterseelsorger Pfarrer Alois Loeßl vom Petersberg und zum Abschluss beim sechsten Fastenfreitag am 23. März Dekan Elmar Spöttle selbst. Die Fastenpredigten stehen jeweils unter einem eigenen Leitwort. Zum Auftakt predigt Pfarrer Eholzer an diesem Freitag zum Leitwort „Freut Euch mit den Fröhlichen“.

Liturgisch groß gefeiert

Liturgisch groß gefeiert werden am Habsberg auch die Fatimatage am jeweils 13. eines jeden Monats. In den Wintermonaten von Oktober bis einschließlich März (sowie dann, wenn der Fatimatag auf einen Sonntag trifft) beginnt die Feier um 8.30 Uhr mit der Beichtgelegenheit, um 8.45 Uhr wird der Rosenkranz mit Betrachtungsstationen gebetet und im Anschluss daran dann um 9.30 Uhr die Messe mit anschließender Marienprozession, eucharistischem Segen und der Möglichkeit zur Einzelsegnung für die Kranken.

In den Sommermonaten von April bis September wird jeder Fatimatag in den Abendstunden ab 18 Uhr begangen.

Hauptzelebrant und Prediger beim Fatimatag am 13. Februar war Pfarrer Markus Müller aus Gnadenberg. Des- weiteren kommen im ersten Halbjahr 2018 Spiritual Pius Schmidt aus Eichstätt (13. März); Pfarrer Hans Zeltsberger aus Edelsfeld (13. April); Hochschulseelsorger Pater Stefan Weig OSFS aus Eichstätt (13. Mai); Kaplan Robert Willmann aus Neumarkt (13. Juni) und im Juli dann Domkapitular Norbert Winner von der Stadtpfarrei St. Johannes in Neumarkt auf den Habsberg. (pws)

Hier finden Sie weitere Nachrichten aus Neumarkt und Umgebung.

Die wichtigsten Informationen des Tages direkt auf das Mobilgerät: Mit MZ und WhatsApp bleiben Sie stets auf dem Laufenden.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht