mz_logo

Region Neumarkt
Montag, 16. Juli 2018 28° 4

Laaber

Feuerwehr Laaber wurde sehr gefordert

Nach „ruhigen Jahren“ war die Wehr wieder gefordert mit insgesamt zehn Einsätzen, darunter ein Verkehrsunfall auf der B 299.

Zehn Einsätze hatte die Wehr zu verzeichnen. Foto: Fotolia
Zehn Einsätze hatte die Wehr zu verzeichnen. Foto: Fotolia

Laaber.„Das habe ich auch noch nicht erlebt, dass ein Pfarrer ein Grußwort bei der Feuerwehr spricht,“ erklärte Kreisbrandmeister Klaus Eichenseer bei der Jahresversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Laaber am Freitag. Pfarrer Thomas Eholzer hatte von tätiger Nächstenliebe im christlichen Geist gesprochen, der den Dienst der Floriansjünger auszeichnet. Doch vorher stand noch das Gedenken an die Verstorbenen auf dem Programm. Unter ihnen Ehrenvorsitzender Josef Märtl.

Dann blickte Vorsitzender Christian Vohler zurück auf die Aktionen der Wehr: die Feuerwehrfeste in Traunfeld und Oberwiesenacker hatten zahlreiche Mitglieder besucht. Für 2018 kündigte Christian Vohler an, dass das Feuerwehrhaus sukzessive „auf Vordermann gebracht werden“ solle. Bei der Einweihung des Waldkindergartens wird die Wehr ebenso präsent sein wie bei der Fahrzeugweihe in Pfeffertshofen und beim Florianstag in Pölling. Am 27. Oktober ist ein Schafkopfrennen geplant, ein Weinfest am 3. Oktober, dazu eine Weihnachts- und eine Faschingsfeier.

Kommandant Markus Hollweck berichtete anschließend über Einsätze der 47 Personen starken Truppe. Nach „langen ruhigen Jahren“ sei die Feuerwehr Laaber im abgelaufenen Jahr wieder mehr gefordert gewesen mit insgesamt zehn Einsätzen, darunter ein Verkehrsunfall auf der B 299. Sogar zur A 3 waren sie gerufen worden. Die Feuerwehrjugend (elf Jungen und zehn Mädchen) machte eine Truppmannausbildung und war beim Wissenstest. Im neuen Jahr sollen nun Funkübungen stattfinden, ein Maschinisten-Lehrgang, das Leistungsabzeichen Löschen und ein Gerätewartlehrgang TSF. Zum Abschluss wies Vohler auf das Jubiläum anlässlich des 125-jährigen Bestehens hin, das 2024 begangen wird. Bis dahin möchte die Wehr das Feuerwehrhaus renoviert haben. (ndd)

Hier finden Sie weitere Nachrichten aus Neumarkt und Umgebung.

Die wichtigsten Informationen des Tages direkt auf das Mobilgerät: Mit MZ und WhatsApp bleiben Sie stets auf dem Laufenden.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht