MyMz
Anzeige

Neuwahl

Feuerwehr stellt sich breit auf

In der Vorstandschaft setzt man auf eine Mischung aus Erfahrung und Nachwuchs. Maximilian Meier bleibt Vorsitzender.
Von Ines Greiner

Die neue Vorstandschaft mit den vier zusätzlichen Beisitzern  Foto: Ines Greiner
Die neue Vorstandschaft mit den vier zusätzlichen Beisitzern Foto: Ines Greiner

Breitenbrunn.Die Freiwillige Feuerwehr Hamberg hielt ihre Jahresversammlung im Vereinslokal Nutz ab. 67 von 221 Mitgliedern waren gekommen. Nach sechs Jahren fanden auch wieder Neuwahlen statt. Weil im Jahr 2029 das 125-jährige Bestehen gefeiert wird, hat man sich breiter aufgestellt und mit frischem Blut die Weichen für die Zukunft gestellt – mit erfahrenen und Nachwuchskräften, um diese aufzubauen.

Vorsitzender Maximilian Meier begrüßte besonders den neuen KBR Jürgen Kohl aus Seubersdorf sowie KBI Jakob Weidinger, KBM Johann Ehrl und Bürgermeister Johann Lanzhammer. Auch Ehrenkommandant Hans Schuderer und Ehrenkassier Hans Dietrich waren unter den Besuchern.

Bürgermeister Lanzhammer erwähnte vor allem, dass Aktiven der Wehr ihre Freizeit für die Übungen opfern. Außerdem freute er sich über die Jugend, die stark vertreten sei. Er dankte der bisherigen und der neuen Vorstandschaft.

KBR Jürgen Kohl stellte sich den Versammlungsteilnehmern vor und erwähnte, das er mit 14 Jahren zur Feuerwehr gegangen sei und nun alle Posten durchlaufen habe. Er berichtete, dass wegen des Sturms Sabine innerhalb von elf Stunden insgesamt 1200 Notrufe eingegangen waren. Weiter erwähnte er die Abzeichen des Bezirksfeuerwehrverbands und das Thema Versicherungsschutz. Wichtig sei die Jugendfeuerwehr und dass es Angebote schon für Kinder gebe.

Kommandant Christian Preischl berichtete von aktuell 41 Aktiven, sieben davon sind weiblich. 2019 gab es Übungen zum Leistungsabzeichen, das in zwei Gruppen absolviert wurde. Teilgenommen wurde am Florianstag.

Spezielle Angebote für Kinder

Es gab auch Funkübungen und Übungen mit Kindern mit Vorführungen von Feuerlöschern und der Kübelspritze. Die Rundfahrt mit dem Feuerwehrauto und der kleine Löschaufbau seien gut angekommen. Auch die Schnupper-Übung für Frauen sei gut besucht gewesen.

Es gab eine Übung mit dem Patenverein und eine im Rahmen der Brandschutzwoche sowie eine Absperrung in Eichlberg. Eine Notfallalarmierung erwies sich als Fehlalarm. Seit 3. März läuft die Truppmannausbildung, für die es einige Anmeldungen gab. Der Übungsplan wird am FF-Haus ausgehängt. Auch eine Übung mit den Patenvereinen Daßwang und Langenthonhausen ist geplant sowie die Teilnahme am Florianstag.

Vorsitzender Maximilian Meier berichtete im Rückblick vom sehr unterhaltsamen Spritzenball. Er erwähnte auch die Einweihung des neuen Festplatzes in Hamberg mit offiziellem Segen. Heuer will man am 17. Mai das 50-jährige Gründungsfest des Burschenverein Thonlohe besuchen und am 28. Juni am 100-jährigen Gründungsfest der KRK Kemnathen/Rasch teilnehmen. Das Johannisfeuer in Hamberg ist auch geplant. Teilnehmen will man auch am Spanferkelessen des Patenvereins Daßwang im Juli. Geplant ist außerdem der Besuch des Gründungsfests 125 Jahre FF Freihausen am 19. Juli.

Jugendfeuerwehr sehr aktiv

Die Jugend nahm 2019 beim Fußballturnier in Daßwang teil, wo man stark vertreten gewesen sei. Mit sechs Teilnehmern war man beim Leistungsabzeichen dabei. Des Weiteren wurde zum Johannisfeuer ein Fußballspiel ausgerichtet und der Barbetrieb übernommen. Am Jugendwissenstest war man mit acht Teilnehmern vertreten. Die Jugendfeuerwehr hatte im Vereinsjahr 2019 fünf neue Mitglieder aufgenommen.

Bei den Neuwahlen wurde Christian Gugg zum Jugendwart gewählt, seine Stellvertreter sind Annika Nutz und Marie Federhofer. Zu den Gerätewarten Michael Daum und Alfred Bauer kam Maximilian Daum neu dazu. Chronist bleibt Franz Höß.

Als Vertreterin der FF-Damen kam Lisa Daum neu zu Claudia Menner. Außerdem kamen vier neue Beisitzer hinzu: Peter Nutz, Michael Nutz, Andreas Dechand und Maria Nutz. Die weiteren Fahnenträger werden in einer der nächsten Vereinssitzung intern bestimmt.

Die Wahlen

  • Kommandant:

    Christian Preischl wurde im Amt bestätigt, sein Stellvertreter ist Sebastian Plankl und neu Markus Bauer. Per Handzeichen wurde wieder für Tobias Dietrich abgestimmt.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht