MyMz
Anzeige

Kunst

„Feurige“ Vernissage zog Neumarkter an

Melanie Köhler und Karin Röser stellen in der Residenz aus. Zwischen beiden stimmt die Chemie – wie bei ihren Kunstwerken.
Von Martina Sellerer

Melanie Köhler (links, Malerei) und Karin Röser (Rauchbrandkeramik) lockten mit ihren Werken über 100 Besucher in die Säle der Residenz. Foto: Sellerer
Melanie Köhler (links, Malerei) und Karin Röser (Rauchbrandkeramik) lockten mit ihren Werken über 100 Besucher in die Säle der Residenz. Foto: Sellerer

Neumarkt.Die erfolgreiche Rizzi-Ausstellung ist gerade einmal seit einer Woche beendet, da gibt es schon die nächste Kunstausstellung in den Sälen der Residenz. Der Kunstkreis Jura e.V. hat zur Vernissage „Feuer und Erde – Sequenz Zwo“ der beiden Künstlerinnen Melanie Köhler und Karin Röser geladen.

Beide sind Mitglieder im Kunstkreis Jura und ausgezeichnet mit dem Atelierförderpreis. Köhler erhielt den Preis 2014 für ihre abstrakte Malerei und Röser zwei Jahre später für ihre Objekte aus Rauchbrandkeramik. Über 100 Kunstinteressierte, Mitglieder des Kunstkreises Jura sowie Verwandte und Freunde der beiden Künstlerinnen fanden sich in den Sälen der Residenz ein, um die beiden für die gelungene Ausstellung zu beglückwünschen.

Stellvertretender Landrat Helmut Himmler betonte, dass sich gerade im künstlerischen Bereich in den vergangenen Jahren viel in Neumarkt getan habe. Er vermisse jedoch, dass der Wohlstand und die Lebensqualität einer Region nur an festen Faktoren wie Kaufkraft oder Einkommen bemessen werde, dem Bereich Kunst und Kultur, der eine Stadt ebenfalls lebenswert mache, komme leider nur eine geringe Bedeutung zu. Daher sprach er allen, die in diesem Bereich arbeiten und sich engagieren seinen besonderen Dank aus.

2012 zum ersten Mal begegnet

Dass zwei Künstler gemeinsam ausstellen, ist nicht selbstverständlich. Aber wie Röser verriet, stimmte bei ihnen von Anfang an die Chemie. 2012 liefen sich die beiden auf dem Sommerfest des Kunstkreises Jura zum ersten Mal über den Weg. Es folgten gegenseitige Besuche in den Ateliers, um die Arbeit des anderen kennenzulernen.

Sie erkannten dann sehr schnell, dass ihre Kunst, obwohl auf den ersten Blick völlig unterschiedlich – Malerei und Rauchbrandkeramik – sehr gut harmonierte. So kam es 2015 zur ersten gemeinsamen Ausstellung „Feuer und Erde“ im KunstRaum Klostertor. Das Feedback auf diese Ausstellung war sehr positiv, vor allem hoben viele Besucher die Harmonie, die zwischen den Kunstobjekten herrsche, hervor. So wurde die Idee immer stärker, die Zusammenarbeit zu intensivieren, und eine größere, gemeinsame Ausstellung auf die Beine zu stellen: Das Ergebnis dieser produktiven Zusammenarbeit kann man nun sehen. Kulturamtsleiterin Barbara Leicht eröffnete die Ausstellung mit einem Einblick in die künstlerische Arbeit von Köhler und Röser.

Hier bekommen Sie weitere Informationen:

Die Ausstellung „Feuer und Erde“

  • Ausstellung:

    Die Ausstellung „Feuer und Erde – Sequenz zwo“ ist noch bis 19. November in den Sälen der Residenz zu sehen.

  • Öffnungszeiten:

    Mittwoch bis Samstag: 14 bis 17 Uhr; Sonntag 10 bis 12 Uhr und 14 bis 17 Uhr.

  • Führungen:

    Während der Nachmittagsöffnungszeiten am Sonntag, 5. November bieten die beiden Künstlerinnen Rösler und Köhler Führungen an.

Ähnlichkeit in der Farbgebung

Auch Leicht hob die Ähnlichkeit der Werke in Farbgebung – beide zurückhaltend und erdig – und Parallelen in der Formgebung hervor. Der Malerin Köhler bescheinigte sie einen von Spontanität geprägten Malstil. Sie verlasse sich auf ihre eigenen inneren Bilder. Es entstünden so beeindruckende Bilderserien.

Bei Röslers aufwendigen Objekten stehen Erfolg und Scheitern oft nah beieinander. Zwei Brennvorgänge muss das frei aus Ton geformte Objekt überstehen. Jahrelange Erfahrung sei erforderlich, um diese Prozesse steuern zu können. Leicht bat, die örtlichen Künstler nicht nur durch den Besuch von Ausstellungen zu unterstützen, sondern auch tatsächlich Objekte zu kaufen. Denn von 3000 ausgebildeten Künstlern in der Metropolregion könnten nur zwei Prozent von ihrer Kunst leben.

Hier finden Sie weitere Nachrichten aus Neumarkt und Umgebung.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht