MyMz
Anzeige

Firma legt Grundstein für Erweiterung

Neue Hallen und mehr Produktionsfläche: Bei Guttenberger & Partner aus Freystadt beginnt eine neue Zeitrechnung.
Von Hans Gleisenberg

Firmenleitung, Bauausführende, Landrat und Bürgermeister haben den Spatenstich vollzogen.  Foto: Hans Gleisenberg
Firmenleitung, Bauausführende, Landrat und Bürgermeister haben den Spatenstich vollzogen. Foto: Hans Gleisenberg

FREYSTADT.Im Beisein von Landrat Willibald Gailler, Bürgermeister Alexander Dorr, Matthias Schick sen. und jun., Susanne und Berthold Metka sowie Joana Edtbauer von der Geschäftsleitung wurden bei Guttenberger & Partner die Weichen für eine erfolgreiche Zukunft mit dem ersten symbolischen Spatenstich für eine Standorterweiterung gestellt.

Geschäftsführer Berthold Metka machte in seiner Begrüßung deutlich, dass das im vorigen Jahr gefeierte 25. Jubiläum der Startschuss für eine weitere Firmenexpansion gewesen war: „Wir werden hier in zwei Bauabschnitten eine neue Logistikhalle und im Weiteren die neue Vorfertigungshalle mit Bürotrakt realisieren und unsere Produktionsfläche um rund 50 Prozent auf 10 500 Quadratmeter vergrößern. Die gute Auftragslage stellt immer neue Anforderungen an uns alle, und deshalb war diese Weiterentwicklung dringend notwendig, um den steigenden Anforderungen gerecht zu werden“, sagte Metka.

Bauarbeiten sollen Juni abgeschlossen werden

Die neue Logistikhalle – 52 Meter lang und 30 Meter breit – sei geplant. Die Produktionsfläche beträgt 1560 Quadratmeter und der angeschlossene Sozialtrakt mit Sanitär, Umkleide und einem Gemeinschaftsraum umfasst 200 Quadratmeter. Mit elf Metern Gesamthöhe ist darüber hinaus die Integration eines modernen automatisierten Höhenregalsystems erlaubt. Die Fertigstellung ist für Juni geplant. Unmittelbar darauf beginnt der Bau der Vorfertigungshalle mit Bürotrakt. Wie Geschäftsführer Berthold Metka hierzu erläuterte, werde die 48 Meter lange und 32 Meter breite Halle zwischen der neuen Logistikhalle und den bestehenden Gebäuden entstehen. Der vorgelagerte und aufgeständerte Bürotrakt mit entsprechenden Sozialräumen misst 6,5 mal 35 Meter. „Durch eine stärkere Standardisierung in der Vorfertigung wird eine Reduzierung der Durchlaufzeiten angestrebt – und durch den Einsatz automatischer Maschinen die Kapazität flexibler gestaltet“, sagte Metka zu den Zielsetzungen.

220 Arbeitsplätze

  • Spezialist:

    Die Firma Guttenberger&Partner, gegründet 1994, ist mit 220 Arbeitsplätzen, darunter 24 Azubis, der größte Arbeitgeber Freystadts und gehört mit einem Jahresumsatz von 25 Millionen Euro, zu den marktführenden Lichtwerbespezialisten.

  • Gesamtinvestition:

    Auch bei der Umsetzung der Betriebserweiterung setzt man auf Bodenständigkeit und die Erfahrung des heimischen Bauunternehmens Schick, das mit er Umsetzung bereits begonnen hat. Die Gesamtinvestition der Baumaßnahme beläuft sich auf acht Millionen Euro.

Bürgermeister Alexander Dorr lobte die Zukunftsorientierung des Unternehmens, das schon durch den frühen Kauf weiteren Baugeländes ihre Weitsicht demonstriert habe: „Der größte Arbeitgeber der Gemeinde mit 220 Arbeitsplätzen trägt den Namen Freystadts mit hohen Produktionsstandards über die Stadtgrenzen hinaus.“

Landrat Willibald Gailler sprach von einer weiteren Stärkung des Standorts Freystadt, aber auch von wirtschaftlicher Expansion im Landkreis. „Solide, doch mit den nötigen Visionen, ist Guttenberger & Partner vom Handwerksbetrieb zum Hightech unternehmen aufgestiegen, in dem Qualität und sichere Arbeitsplätze einen hohen Stellenwert genießen. Dabei lebt auch der Klimaschutz, denn das Freystädter Unternehmen ist energieautark unterwegs.“

Mehr Nachrichten aus dem Landkreis Neumarkt lesen Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht