MyMz
Anzeige

Landratswahl

Freie im Kreis Neumarkt bringen Schauer

Die Ankündigung, dass der 35-Jährige gegen Willibald Gailler (CSU) und Dirk Lippmann (SPD) antritt, dominierte die Listenkür.
Von Lothar Röhrl

Der Vorsitzende des Freie-Kreisvorstands Günter Müller (2. v. r.) dankte Sebastian Schauer für die Bereitschaft zur Kandidatur. Foto: Röhrl
Der Vorsitzende des Freie-Kreisvorstands Günter Müller (2. v. r.) dankte Sebastian Schauer für die Bereitschaft zur Kandidatur. Foto: Röhrl

Neumarkt.Die offizielle Nominierung am 8. Dezember ist nur noch Formsache: Für den 35 Jahre alten Sebastian Schauer aus Neumarkt hat sich die Kreisspitze der Freien Wähler/UPW als Kandidat bei der Landratswahl am 15. März entschieden. Dies gab die Kreisführung am Freitagabend bei der Nominierung ihrer 60 Kandidaten bei der Kreistagswahl bekannt. Damit ist Schauer der Dritte, der Neumarkter Landrat für die nächste Periode 2020 bis 2026 werden will. Bisher wurden schon von der CSU Amtsinhaber Willibald Gailler (65) und von der SPD Dirk Lippmann (48) aufgestellt.

Bei den Freien gab es auch noch eine Kampfabstimmung um den Verbleib von Alois Dürr aus Seubersdorf auf der Liste. Ein Antrag, Dürr von Platz 55 zu streichen, fand knapp mit 14:12 die Mehrheit (ausführlicher Bericht folgt).

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht