mz_logo

Region Neumarkt
Freitag, 20. Juli 2018 28° 2

Parsberg

Freude über die Entwicklung Parsbergs

Die CSU freut sich über die Berufung Fürackers und darüber, welche Richtung die Stadt Parsberg nimmt.
Von Christine Vatter-Wittl

Neben der Politik standen auch Ehrungen auf der Tagesordnung. Foto: Vatter-Wittl
Neben der Politik standen auch Ehrungen auf der Tagesordnung. Foto: Vatter-Wittl

Parsberg.Die Berufung von Albert Füracker sei ein gutes Zeichen für die Region und für die CSU-Ortsverbände vor Ort, freute sich der Parsberger Vorsitzende Matthias Wittl anlässlich der Jahreshauptversammlung, die zufällig mit Fürackers Berufung zusammen fiel. So schickten auch die Parsberger CSU‘ler ihre Glückwünsche nach München. Wittl freute sich aber auch, die wichtigen CSU-Politiker der Region vor Ort begrüßen zu dürfen. Zum einen Landrat Willibald Gailler, stellvertretende Landrätin und Direktkandidatin für den Bezirkstag Heidi Rackl, stellvertretenden Landrat, Listenkandidat für den Bezirkstag und Bürgermeister Josef Bauer, sowie Helga Huber, Listenkandidatin für den Landtag. Zudem konnte der Vorsitzende Berno Kleber, Ehrenvorsitzenden der CSU Parsberg, sowie Ehrenbürger Helmut Jobst, den stellvertretenden Kreisvorsitzenden Jochen Zehender, Fraktionsvorsitzenden Wolfgang Graf und seinen Vorgänger Dr. Rainer Munzinger, sowie die Stadträte begrüßen.

In einem Jahresrückblick schaute Matthias Wittl auf die geleistete Arbeit des vergangenen Jahres zurück. Er berichtete über die Arbeit der Vorstandschaft sowie die aktuellen Themen, die die Bürger in der Stadt Parsberg bewegen. Dies ist zum einen die Erweiterung der Grundschule und die Sanierungen von zwei Gebäuden in der Innenstadt. Auch die Vollbeampelung in der Hohenfelser Straße/Darshofener Straße Thema, genauso wie die bereits begonnenen Arbeiten für die Versorgungsleitungen rund um den neuen Technologiecampus wurden besprochen. „Es ist toll mit anzusehen, wie sich Parsberg entwickelt.“, so Matthias Wittl. Dem pflichtete auch Landrat Willibald Gailler in seinem Grußwort bei. Er blickte zunächst noch einmal nach München und hob die hervorragende Arbeit hervor, die der neue Finanzminister Albert Füracker in den vergangenen Jahren bereits geleistet habe.

Hier finden Sie Informationen zu den Ehrungen:

Ehrungen

  • 20 Jahre:

    Für 20-jährige Mitgliedschaft wurde Dr. Christoph Vatter geehrt.

  • 40 Jahre:

    Für 40-jährige Mitgliedschaft wurde Werner Hirschmann ausgezeichnet.

  • 45 Jahre:

    Seit 45 Jahren ist Alfons Krotter Mitglied. (ucv)

Lob für den Landrat

Dr. Rainer Munzinger lobte die solide Arbeit des Landrates und des Landratsamtes für die Weichenstellungen und die Unterstützung, vor allem bei der Errichtung des Technologiecampus. Auch Ehrenvorsitzender Berno Kleber lobte den Landrat und seine Arbeit, da er sich mit seinen Mitarbeitern immer sehr für Parsberg engagiert hat. Dem schloss sich auch Bürgermeister Josef Bauer an. Er dankte aber auch der Partei und vor allem der Vorstandschaft für die tolle Unterstützung und vor allem die Bürgernähe: „Die Bürgernähe ist immer wichtig und wird toll umgesetzt.“ Er nannte insbesondere die Stadtgespräche, bei denen sich Jochen Zehender und Matthias Wittl engagieren. Jochen Zehender kündigte bereits ein neues Stadtgespräch zum Thema Verkehr an. Weitere Infos werden rechtzeitig bekannt gegeben.

Hier finden Sie weitere Nachrichten aus Neumarkt und Umgebung.

Die wichtigsten Informationen des Tages direkt auf das Mobilgerät: Mit MZ und WhatsApp bleiben Sie stets auf dem Laufenden.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht