MyMz
Anzeige

Jubiläum

FSV Berngau blickt auf 70 Jahre zurück

Es gab ein großes Fest und es gibt eine lange Vereinsgeschichte mit einem breitgefächerten Angebot für über 1000 Mitglieder.
Von Michael Schrafl

  • Der FSV Berngau ernannte den langjährigen und verdienten 1. Vorsitzenden Peter Blank (6. von re.) zum Ehrenvorsitzenden sowie Heiner Summersamer, Josef Klebl und Hans-Jürgen Nunner zu Ehrenmitgliedern. Foto: Michael Schrafl
  • Blaskapelle und Jubelverein führten den Festzug an. Foto: Schrafl

Berngau.Sein 70. Gründungsfest feierte am Wochenende der FSV Berngau. Bei dieser Gelegenheit ernannte der Sportverein seinen langjährigen 1. Vorsitzenden Peter Blank zum Ehrenvorsitzenden. Heiner Summersamer, Josef Klebl und Hans-Jürgen Nunner wurden zu Ehrenmitgliedern ernannt.

Alle vier Geehrten hatten sich über drei Jahrzehnte und mehr für den Verein außerordentlich engagiert und den Verein zu dem gemacht, was er heute ist: ein Verein mit über 1000 Mitgliedern, zehn Abteilungen, mit einem Top Sportgelände und einem schmucken Tennis- und Sportheim.

Höchste Auszeichnung

„Heute wird vier Mitgliedern die höchste Ehrung zuteil, die der Sportverein vornehmen kann. Vor Euren Leistungen können wir nur den Hut ziehen“, sagte 1. Vorsitzender Andreas Wittmann den Geehrten. Beim Festgottesdienst in der Pfarrkirche sagte Pfarrer Martin Penkalla: „Wir sollten alle Samariter sein: Menschen mit offenen Augen, mit wachem Verstand und mit einer Hilfsbereitschaft im Herzen. Der Pfarrer rief die Sportler auf, auch die Gegner auf dem Spielfeld als Nächsten zu betrachten. Neben der sportlichen Betätigung – gut für Körper und Geist – biete der Verein Gemeinschaft und Kameradschaft.

Anschließend zogen Jubelverein, Ehrengäste und Vereine in einem langen Zug unter den Klängen der Blaskapelle hinaus zum Sportgelände. Wie Bürgermeister Wild in seinem Grußwort sagte, habe sich der einstige Fußballverein in den 70 Jahren prächtig entwickelt und ist heute Aushängeschild der Gemeinde.

Wild lobte den großen Zusammenhalt der Vereine und Gruppen und deren vielfältigen Aktivitäten. Bei einem solchen großen Fest kommt die Schlagkraft des Ehrenamts – ein wichtiges Merkmal unseres ländlichen Raumes – wieder eindrucksvoll zum Ausdruck.

Berngau 70 Jahre

Stellvertretender Landrat Helmut Himmler wies auf die große Bedeutung der Vereine und deren Jugendarbeit hin. „Die Jugend ist die Zukunft unserer Vereine!“

Nach den Aussagen von BLSV-Kreisvorsitzenden Robert Hoidn ist der FSV Berngau ein Vorzeigeverein im Landkreis. „Hier wird hervorragende Vereinsarbeit geleistet, es gibt ein breitgefächertes Sportangebot für jung und alt und eine stattliche Anzahl von Ehrenamtlichen.“ Sein Dank galt allen, die in den vielen Jahren zum Wohle des Vereins gearbeitet haben. Sein besonderer Dank galt dabei dem langjährigen 1. Vorsitzenden Peter Blank.

Blick in die Zukunft

Vorsitzender Andreas Wittmann ging bei der Begrüßung der Ehrengäste, Ehrenmitglieder und Vereine auf die Entwicklung des Vereins ein – im Jahre 1949 von 25 Bürgern im Gasthaus Leininger gegründet. Wie Wittmann sagte, platze der Verein heute aus allen Nähten. Es fehle an Räumlichkeiten, insbesondere für die Fußballabteilung. Der Festbesuch heute ist der beste Beweis für unser aktives Vereinsleben, meinte Wittmann.

Am Nachmittag zeigte die Karate-Abteilung bei einer Aufführung Ausschnitte aus ihrem „Programm“. Für die Kinder hatten die einzelnen Abteilungen eine Kinderolympiade mit zehn Stationen und entsprechend viel Spaß aufgebaut.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht