MyMz
Anzeige

Kommunalwahl

Für ein Wachstum mit Augenmaß

25 Männer und Frauen bilden eine lokalpolitische Gruppe.
Von Vera Gabler

Eine Gruppe von Bürgern aus Deining will sich für ein lebenswertes Deining einsetzen.  Foto: Vera Gabler
Eine Gruppe von Bürgern aus Deining will sich für ein lebenswertes Deining einsetzen. Foto: Vera Gabler

Deining.Mit rund 25 Männern und Frauen haben sich am Mittwochabend im Gasthaus Hahnenwirt eine Gruppe von Bürgern zusammengeschlossen, deren erklärte Absicht es ist, sich gemeinsam für die Gemeindebürger aus Deining und den Ortsteilen einsetzen zu wollen. Seit Januar dieses Jahres ist die Bürgerinitiative „Für ein lebenswertes Deining“ aktiv, um sich als parteiunabhängige Interessengemeinschaft für eine lebendige Demokratie, gesundes Wachstum, bleibende Lebensqualität und nachhaltige Zukunftsgestaltung in Deining einzusetzen. Mit einem oder mehrere Vertreter im Gemeinderat sehe man die Möglichkeit, auch mitreden zu dürfen, bevor man von einem Beschluss über ein neues Projekt in Kenntnis gesetzt werde. Als Beispiel nannte Christoph Bäumler als Sprecher aktuell die Inbetriebnahme der Eislaufbahn am Freibad. Bei der Vorstellungsrunde hatten die Teilnehmer die Möglichkeit, ihre Meinung zum aktuellen Gemeindeleben zu äußern. So bemängelten einige Bürger aus Tauernfeld, dass das Gewerbegebiet übermäßig groß werde, ausgelöst durch den Konkurrenzdruck zwischen den Kommunen. „Wir wünschen uns ein gemäßigtes Wachstum, dass man auch der Natur Raum gibt und den dörflichen Charakter nicht außer Acht lässt“, ergänzte Bäumler. Ein weiterer Bürger verwies auf das Baugebiet „auf dem Berg“ das sich zu einer „Steinwüste“ entwickle. Ausgleichsflächen gleich in ein Baugebiet mit einbeziehen und die „Parzellen nicht einfach verramschen, damit die Einwohnerzahl steigt“, wurden als weitere Ziele genannt.

Mit dem Ziel, die Weichen für nachfolgende Generation stellen zu wollen, aber nicht gegen den Fortschritt zu arbeiten, war man sich einig eine Liste mit mindestens 18 Bürgern die für den Gemeinderat kandidieren zu erstellen. Als Termin für die Nominierung wurde der 11. Dezember um 19 Uhr beim Hahnenwirt festgelegt. Weitere Bürger können sich der Bürgerinitiave noch anschließen, Ansprechpartner ist Christoph Bäumler.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht