MyMz
Anzeige

Mühlhausen

Generationswechsel in Bachhausen

Feuerwehr-Vorsitzender Kurt Haubner gab sein Amt an seinen Sohn ab.

Der neue Vorstand stellte sich mit Bürgermeister Dr. Hundsdorfer und dem scheidenden Vorsitzende Kurt Haubner zu einem Foto auf. Foto: Gleisenberg
Der neue Vorstand stellte sich mit Bürgermeister Dr. Hundsdorfer und dem scheidenden Vorsitzende Kurt Haubner zu einem Foto auf. Foto: Gleisenberg

Bachhausen. Im Mittelpunkt der Versammlung der Freiwilligen Feuerwehr Bachhausen/Körnersdorf standen die Neuwahlen. Hier wurde beim Feuerwehrverein ein Generationswechsel vollzogen. Kurt Haubner, der 18 Jahre als Vorsitzender, sechs Jahre als Kommandant und sechs Jahre als Kassier fungierte, gab sein Amt ab.

Bei den Neuwahlen, die von Bürgermeister Dr. Martin Hundsdorfer, KBI Hans- Georg Mößler und KBM Thomas Frank geleitet wurden, gab es dann eine deutliche Verjüngung an der Vereinsspitze.

Der Vorsitz bleibt allerdings in der Familie, denn Vater Kurt folgt Sohn Markus Haubner als Vorsitzender nach. Neu ist auch seine Stellvertreterin mit Verena Bachhofer. Schriftführer bleibt Herbert Brunner genauso wie Kassier Hermann Fuchs weiter im Amt bleibt.

Kassenprüfer sind Monika Kreichauf und neu ist Georg Bachhofer, der vom Amt des stellvertretenden Vorsitzenden gewechselt ist. Die Kommandanten Thomas Kreichauf und Hans Harrer blieben ebenfalls im Amt.

Zuvor hatte Kommandant Thomas Kreichauf von vier Einsätzen im Jahr 2017 berichtet, die sich alle im Bereich technische Hilfeleistung bewegten. Die Übungen waren, laut Kreichauf gut besucht und die Leistungsfähigkeit wurde mit einer Leistungsprüfung nachgewiesen. Diese Leistungsprüfung fand traditionell mit den Wehren aus Sulzbürg und Kruppach statt.

Der scheidende Vorsitzende berichtet von 38 aktiven Mitgliedern und vier im Nachwuchsbereich, die an den Feuerwehrdienst herangeführt werden. Stolz sei er unter anderem darauf, dass die Kirchweih in Bachhausen, die die Feuerwehr ausrichtet, auf steigende Besucherzahlen verweisen könne.

Der Bürgermeister Dr. Martin Hundsdorfer dankte allen, die ein Amt übernommen haben und denen, die lange Jahre Verantwortung trugen: „Es ist gut zu wissen, dass auch in kleinen Ortschaften Verantwortungsbewusstsein groß geschrieben wird und schnelle Hilfe vor Ort geleistet werden kann. (ngl)

Hier finden Sie weitere Nachrichten aus Neumarkt und Umgebung.

Die wichtigsten Informationen des Tages direkt auf das Mobilgerät: Mit MZ und WhatsApp bleiben Sie stets auf dem Laufenden.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht