MyMz
Anzeige

Berching/Waldkirchen

Gläubige pilgern auf den Petersberg

Ein Jubiläum hatte das einstige Dekanat Berching zu feiern: Zum 40.Mal fand die Wallfahrt auf den Petersberg bei Waldkirchen statt.

Viele Christen beteiligten sich an der Wallfahrt. Foto: Leidl
Viele Christen beteiligten sich an der Wallfahrt. Foto: Leidl

Berching.Die Wallfahrt auf den Petersberg ist vom früheren Dekan Heinrich Füracker ins Leben gerufen worden. Auch heuer machten sich bei herrlichem Wetter Hunderte Gläubige auf den Weg.

Den Gottesdienst feierte Weihbischof Josef Graf aus der Diözese Regensburg mit vielen Geistlichen des Dekanats. Die Begrüßung übernahm Dekan Artur Wechsler, für Musik sorgte die Staufersbucher Blaskapelle, Fahnenabordnungen bildeten ein Spalier. Die politischen Gemeinden Berching und Seubersdorf waren durch Bürgermeister Eduard Meier und stellvertretende Bürgermeisterin Gerlinde Delacroix vertreten.

Weihbischof Graf sprach in seiner Predigt auch über Missstände in der Kirche und nannte unter anderem die Vorfälle bei den Regensburger Domspatzen. Graf erklärte: Niemand sei frei von Schuld und Versagen. Die Kirche gebe uns aber viel Wertvolles für unser Leben mit auf den Weg.

Abschließend stellte Christa Burggraf von der Leukämiehilfe Ostbayern das neue Patientenhaus in Regensburg vor und bat um eine Spende. Die bekam sie in Form der Kollekte. (uld)

Kirche

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht