mz_logo

Region Neumarkt
Dienstag, 21. August 2018 28° 1

Denksport

Große Ehre für den Schachklub Neumarkt

Der Schachverein wurde für seine Jugendarbeit ausgezeichnet. Der Klub engagiert sich auf vielfältige Weise.

Im Landratsamt wurde dem SK Neumarkt das Qualitätssiegel „Deutscher TOP-Schachverein: Kinder- und Jugendschach“ verliehen. Foto: Markus Reger
Im Landratsamt wurde dem SK Neumarkt das Qualitätssiegel „Deutscher TOP-Schachverein: Kinder- und Jugendschach“ verliehen. Foto: Markus Reger

Neumarkt.Am Samstag wurde der Schachklub Neumarkt bereits zum zweiten Mal von der Deutschen Schachjugend (DSJ) für seine umfangreiche und herausragende Jugendarbeit mit dem Qualitätssiegel „Deutscher TOP-Schachverein: Kinder- und Jugendschach“ ausgezeichnet. Im Jahr 2013 erhielt der Verein schon einmal diese Auszeichnung, die vom Verband jedoch nicht auf Lebenszeit verliehen wird, so dass man sie sich immer wieder neu verdienen muss.

Bei der feierlichen Verleihung im Neumarkter Landratsamt blickte Vorsitzender Sebastian Mösl in seiner Rede auf die erste Ehrung zurück. Diese sei eine Bestätigung für die geleistete Arbeit gewesen – zugleich aber auch Ansporn, sich nicht auf den Lorbeeren auszuruhen. In den darauf folgenden vier Jahren ist viel passiert. Man habe es nicht nur geschafft, das umfangreiche Programm beizubehalten, sondern gleichzeitig immer wieder neue Ideen und Projekte zu verwirklichen. Der SK Neumarkt hat aktuell rund 120 Mitglieder zwischen fünf und 89 Jahren, wobei mehr als die Hälfte dem Jugendbereich angehören. Sechs Trainer kümmern sich um das Jugendtraining. Besonders schön: Mit Timon Götz, Eva Schilay und Johannes Hierl kümmern sich gleich drei ältere Jugendliche sehr engagiert um die Jüngsten im Verein.

Kooperation mit den Schulen

Als einer der wenigen Schachvereine betreibt man auch eine umfangreiche Mädchenschacharbeit, weshalb man 2015 mit dem zweiten Qualitätssiegel der DSJ als „Deutscher TOP-Schachverein Mädchen- und Frauenschach“ ausgezeichnet wurde. Ein wichtiger Baustein ist auch die Kooperation mit den Schulen, wie etwa dem Willibald-Gluck-Gymnasium und der Theo-Betz-Schule, die 2015 von der DSJ als „Deutsche Schachschule“ geehrt wurde. Ein Ferienkurs sowie ein Schachangebot im Rahmen des Sommercampus des Kreisjugendrings gehören genauso zum jährlichen Programm. Öffentliche Aktionen wie etwa am Altstadtfest oder beim Hoffest des G 6 sowie eine umfangreiche Öffentlichkeitsarbeit runden das breite Spektrum ab.

Erfreulicherweise dufte man seit der ersten Siegelverleihung auch wieder zahlreiche Erfolge feiern. Highlights waren der fünfte Platz der U 14-Mädchenmannschaft bei der Deutschen Meisterschaft 2014, die beiden Qualifikationen für die Deutsche Meisterschaft von Eva Schilay 2016 und 2017, der Aufstieg der U 20 Mannschaft in die Bayernliga 2015 sowie die Nominierung von Lorenz Schilay für die Deutsche Jugendnationalmannschaft beim Vier-Länder-Kampf „Chess Talents 2016“. Hinzu kamen etliche Titel und Podestränge bei Bayerischen Meisterschaften sowie gute Platzierungen bei Deutschen und sogar internationalen Meisterschaften.

Ein großes Highlight der Vereinsgeschichte war 2016 die Ausrichtung der Deutschen Vereinsmeisterschaft U 16 im Neumarkter Landratsamt. Sebastian Mösl sprach an dieser Stelle den Vertretern von Stadt und Landkreis seinen herzlichen Dank aus, denn ohne deren große Unterstützung wäre dieses tolle Event nicht durchführbar gewesen.

Hier finden Sie weitere Informationen zum Schachklub:

Der Schachklub

  • Vereinslokal:

    Das Vereinslokal ist das Gesindehaus Woffenbach (erster Stock) in der Bühlerstraße 3a.

  • Jugendtraining:

    Das Jugendtraining findet freitags von 17 bis 19 Uhr statt (außer in den Ferien).

  • Vereinsabend:

    Der Vereinsabend ist freitags ab 19 Uhr, der Seniorentreff dienstags von 15 bis 18 Uhr.

  • Homepage:

    Mehr unter www.schachklub-neumarkt.de.

Kein kurzes Leuchtfeuer

Danach überbrachten Landrat Willibald Gailler sowie zweite Bürgermeisterin Gertrud Heßlinger Glückwünsche. Beide sprachen ein großes Dankeschön an die vielen Ehrenamtlichen des Vereins für das großartige Engagement aus. Im Anschluss überreichte Daniel Häckler, Vorstandsmitglied der DSJ, das Siegel. In seiner Laudatio betonte er, dass es bei den Qualitätssiegeln der DSJ nicht darauf ankomme, ein kurzes Leuchtfeuer zu zünden, sondern nachhaltig erfolgreich zu sein. Ihm gefalle besonders der Ansatz, mit den Kindern über das Schach hinaus Kinder- und Freizeitsport zu betreiben. Zudem gelinge dem Verein die Verbindung von jung und alt sowie Leistungs- und Breitensport, die Etablierung des Mädchenschachs und das Engagement im Schulschach.

Hier finden Sie weitere Nachrichten aus Neumarkt und Umgebung.

Die wichtigsten Informationen des Tages direkt auf das Mobilgerät: Mit MZ und WhatsApp bleiben Sie stets auf dem Laufenden.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht