MyMz
Anzeige

Freizeit

Große Sing-mit-Party im Klostersaal

Die evangelische Gemeinde lädt Jung und Alt zu einem gemeinsamen Singen ein. Es geht um Spaß und Spenden.
Von Eva Gaupp

Jeder darf bei der Sing-mit-Party aus voller Kehle einstimmen. Foto: Joachim Pantel
Jeder darf bei der Sing-mit-Party aus voller Kehle einstimmen. Foto: Joachim Pantel

Neumarkt.Unter der Dusche, im Auto, bei der Arbeit oder beim Putzen – viele Menschen singen in jeder Lebenslage. Wer hat sich nicht schon dabei erwischt, auf einem Pop- oder Rockkonzert aus vollem Halse mitzusingen? Das Gute daran: Es hört ja keiner, wenn man den Ton nicht richtig trifft. Genau da setzt die Sing-mit-Party der evangelischen Gemeinde am 25. Oktober an. Mit zwei Profis auf der Bühne, einer Moderatorin und in der Gruppe können Singbegeisterte jeden Alters im Klostersaal Ohrwürmer mitsingen.

Umgestaltung

Viele Ideen für die Kirchenrenovierung

Heizung, Bänke, Akustik – die Liste der Mängel in der Neumarkter Christuskirche ist lang. Welche behoben werden, ist unklar.

„Wenn Menschen gemeinsam singen, bringt sie das näher zusammen“, sagt Fundraiserin Stefanie Finzel, die den Anstoß zu dieser Premiere in Neumarkt gegeben hat. In Norddeutschland hat sie so einen Abend selbst einmal miterlebt und war begeistert. „Ich fand es toll, weil es so ungezwungen ist und Leute anspricht, die keine klassischen Chorsänger sind.“

Ganz locker wird es auch in Neumarkt zugehen: Im Foyer des Evangelischen Zentrums werden Getränke und kleine Häppchen angeboten, wer zwischendurch einfach nur mal zuhören möchte, kann sich eine Pause gönnen. Jeder kann den Abend für sich ganz individuell gestalten.

Auf der Bühne geben Timo Lechner und Lina Sieber den Rhythmus vor. Eigentlich ist der 41-Jährige Journalist, aber in seiner Freizeit steht er seit vielen Jahren mti einer Band als Musiker auf der Bühne. „Sonst konsumiert das Publikum eher – ich finde es spannend, dass bei diesem Konzert das Publikum aktiv mitmacht.“

Timo Lechner und Lina Sieber geben beim Mit-sing-Konzert in Neumarkt den Ton auf der Bühne an.
Timo Lechner und Lina Sieber geben beim Mit-sing-Konzert in Neumarkt den Ton auf der Bühne an.

Lina Sieber und er sind ein eingespieltes Team. Sie werden die Songs anspielen, er am Keyboard oder mit der Gitarre begleiten. Per Beamer werden die Textzeilen an die Wand geworfen, damit sich niemand den Kopf wegen der Liedzeilen zerbrechen muss.

„Wir haben Stücke ausgesucht, die jeder kennt“, sagt Stefanie Finzel. Von „Let it be“ der Beatles über Udo Jürgens‘ „Ich war noch niemals in New York“ bis zu „Take me home, Country-Roads“. Weil das Konzert von der evangelischen Kirche veranstaltet wird und der Erlös der Renovierung der Christuskirche zugutekommt, wird es auch einen Part mit gängigen Kirchenliedern geben.

Auch ein ganz besonderes Kochbuch, das in den nächsten Tagen auf den Markt kommt, soll Geld für die Renovierung der Christuskirche generieren.

Los geht es am Freitag, 25. Oktober, um 19 Uhr im Klostersaal, der Eintritt ist frei – aber Spenden sind erbeten. Wer außerdem noch einen besonderen Liedwunsch hat, um sich oder seiner Begleitung eine Freude zu machen, kann diesen noch bis 15. Oktober richten an: stefanie.finzel@elkb.de.

Weitere Nachrichten aus Neumarkt lesen Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht