MyMz
Anzeige

Kommunalwahl

Grüne wollen weiter gestalten

Ziel der Partei ist es, Postbauer-Heng zur Gemeinwohl-Gemeinde zu entwickeln. Bürger, Ökologie und Natur stehen im Fokus.
Von Michael Schrafl

Den Kandidaten von Bündnis 90/ Die Grünen mit Gabi Bayer an der Spitze (5. v. r.) liegt die Zukunft der Marktgemeinde am Herzen.  Foto: Michael Schrafl
Den Kandidaten von Bündnis 90/ Die Grünen mit Gabi Bayer an der Spitze (5. v. r.) liegt die Zukunft der Marktgemeinde am Herzen. Foto: Michael Schrafl

POSTBAUER-HENG. Gabriele Bayer, Marktgemeinde- und Bezirksrätin, zugleich Kreisvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen, führt die Liste von Bündnis 90 /Die Grünen bei der Kommunalwahl an. 15 Kandidaten – darunter zehn Frauen – bewerben sich für einen Sitz im Marktgemeinderat. Derzeit sind mit Gabriele Bayer und Roswitha Fieber zwei Grüne im Marktgemeinderat vertreten.

Bei der Aufstellungsversammlung in der Sportstätte des Henger SV erklärte Gabriele Bayer: „Wir Grüne sind seit vielen Jahren die gestaltende politische Kraft hier in Postbauer-Heng.“ In ihren Ausführungen zeigte sie auf, was man alles in der Vergangenheit angeregt und mit auf den Weg gebracht habe: das große Energieeinsparprogramm, die Erzeugung erneuerbarer Energien auf kommunalen Liegenschaften, Turnhalle in fast Passivhausstandard, Nahwärmenetz im Zentrum mit Holzpellets, soziale Kommune als Aufgabe platziert sowie die Intensivierung der interkommunalen Zusammenarbeit mit Pyrbaum. Als Beispiele hierfür nannte sie Streetworker, Naturbad, Schulverband, Turnhalle und die Familiengesundheitspflege.

Senioren ein Schwerpunkt

Einsetzen wollen sich die Grünen für den Ausbau der Gemeinde zur Bürgerkommune und zur Mitmachgemeinde. Im Rahmen der sozialen Kommune soll neben dem Schwerpunkten Familien und Jugend auch die Seniorenfreundlichkeit ein deutlicher Schwerpunkt künftiger Arbeit sein. Dringend nötig wäre ein Bürgerzentrum in der neu geplanten Senioreneinrichtung.

Was das Bauen betrifft, so sollen künftig Neubauten ausschließlich am Bedarf orientiert sein. Altbausanierung müsse in Zukunft vor Neubau stehen. Einkommensgeförderter Wohnbau müsse eine höhere Priorität bekommen. Wegen der durch den demografischen Wandel zunehmenden Leerstände brauche es frühzeitig Planungen im Rahmen eines Gesamtkonzepts „Ortsentwicklung“, erklärte Gabi Bayer.

Gabriele Bayer

  • Wettstreit:

    „Ich mag das Wort ,Wahlkampf‘ nicht, viel lieber ist mir das Wort Wettstreit. In dieser Zeit haben die Kandidaten die Möglichkeit, ihre Ideen vorzustellen.“

  • Wahltag:

    „Hier hat der Bürger als Souverän das Wort.“

  • Amtsperiode:

    „Nach der Wahl haben wir – die Gewählten – für sechs Jahre die Ehre, für die Bürger konstruktiv zu arbeiten.“

Um das umzusetzen, brauche es eine wertschätzende, konstruktive, gewaltfreie Kommunikation. „Wir Grüne werden stark argumentieren, tragfähige Kompromisse schmieden, ohne unsere Ziele zu verraten“, sagte Bayer. „Unser Ziel: Postbauer-Heng zu einer sozialen, klima- und umweltfreundlichen Kommune zu entwickeln – zu einer Gemeinwohl-Gemeinde.“

Auch die anderen Kandidaten stellten sich und ihre Arbeitsschwerpunkte vor. Zentrale Punkte waren: bezahlbarer Wohnraum, ökologisches Bauen, zentrierte Industrieansiedlung, Innerortsverdichtung, langfristige Entwicklungsplanung und mehr. Ganz wichtig für die Kandidaten: Die Stromtrasse müsse aus Postbauer heraus. Dadurch stünde eine 1000 Quadratmeter große Grundstücksfläche zur Bebauung – für Wohnungen – zur Verfügung. „Deshalb müssen wir alles tun, um die Stromtrasse aus dem Ort herauszubringen.“

Die Kandidatenliste

Platz 1 bis 2: Gabriele Bayer, Pflegereferentin (Postbauer), 3 bis 4: Matthias Schkutow, Konstrukteur (Heng), 5 bis 6: Roswitha Fieber, Krankenpflegehelferin (Heng), 7 bis 8: Petra Sebiger, Berufsschullehrerin (Heng), 9 bis 10: Roland Berleb, Berufsschullehrer (Heng), 11. Christine Gimpl-Wiegers, Betriebsrätin (Postbauer), 12. Louis Kern, Auszubildender in der Kinderpflege (Postbauer), 13. Gabriele Theil, Architektin (Postbauer), 14. Reinhard Schkutow, Rentner (Heng), 15. Katharina Salja-Axtmann, Krankenschwester (Heng), 16. Carsten Borrmann, Ingenieur (Kemnath), 17. Karin Schkutow, Hausfrau (Heng), 18. Heike Borrmann, Lehrerin (Kemnath), 19. Panja Vorkauf, Lehrerin (Heng), 20. Gertraud Hirschmann, Rechtsanwaltsangestellte (Postbauer).

Mehr aus Neumarkt und Umgebung:

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht